english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT

GKP - Gerätekomponentenprüfstand

GKP - Gerätekomponentenprüfstand
   
GKP-Prüfstand

Der Gerätekomponentenprüfstand ist für die Untersuchung von Antriebsstrangkomponenten in Power-Tools konzipiert. Er basiert auf dem IPEK-XiL-Ansatz, mit dem die zu untersuchende Komponente auf dem Prüfstand in deren Gesamtsystem eingebunden wird.

Mit den bereits vorhandenen Versuchssetups für netzbetriebene und akkubetriebene Winkelschleifer können Antriebskomponenten wie beispielsweise Getriebeteile, Antriebsmotor oder der Kollektor hinsichtlich Schwingungseigenschaften und Lebensdauer untersucht werden. Mit der am IPEK entwickelten Methode zur Erfassung der Belastung in den relevanten Anwendungssituationen verfügt der Gerätekomponentenprüfstand über die einzigartige Möglichkeit, eine überlagerte Drehmoment- und dreiachsige Kraftsituation an der Werkzeugaufnahme einzustellen.

Beispielhafte Untersuchungen:

  • Ermittlung der Antriebsstrangschwingung für verschiedene Lagersitzvarianten (Material- und Geometrieeigenschaften)
  • Untersuchung der Antriebseigenschaften für neue, noch nicht in Hardware verfügbare Motorvarianten durch Echtzeitsimulation des Motorverhaltens auf dem Prüfstand
  • Untersuchung von Kollektor- und Kohlebürstenverschleiß
  • Qualifizierung der Getriebeteile und Ermittlung des Verschleißverhaltens

Ansprechpartner: M.Sc. Thomas Gwosch