Experimentelle Bohrhammeranalyse am Roboterprüfstand

  • Forschungsthema:Experimentelle Bohrhammeranalyse am Roboterprüfstand – Untersuchung der Anwender-einflüsse auf den Bohrhammerbohrer
  • Typ:Bachelor- / Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    M.Sc. Michael Uhl

  • Bearbeiter:offen
  • Bei der Validierung von Geräten auf Prüfständen sollen die Geräte möglichst wirkungsäquivalent zum Menschen beansprucht werden. Am IPEK werden Geräte und ihre Werkzeuge auf einem Roboter getestet. Aufgrund dessen soll sich dieser hinsichtlich der aufzubringenden Kräfte als auch Bewegungsabläufe ähnlich wie ein Mensch verhalten. Auf Basis eines vorhandenen Menschmodells sollen die Einflüsse des Anwenders auf den Bohrprozess und insbesondere den Bohrer untersucht werden.

    Aufgabe:

    Ziel Ihrer Arbeit ist es auf Basis von experimentellen Versuchen am Roboterprüfstand die Einflüsse des Anwenders auf unterschiedliche Bewertungsgrößen zu untersuchen. Nachdem Sie sich in das Thema eingearbeitet haben, entwerfen Sie einen Versuchsplan der es erlaubt die Bewertungsgrößen Vorschubgeschwindigkeit, Gehäusevibration, Bohrerverschleiß zu analysieren. Nach der Durchführung der Versuche am Roboterprüfstand werten Sie diese mittels Matlab sowie eines Digitalmikroskops aus und entwerfen ein statistisches Modell zur Beschreibung der Einflüsse (z. B. Andruckkraft oder Querkraft) auf die Bewertungsgrößen.

     

    Profil:

    • Sie studieren Maschinenbau oder Mechatronik und arbeiten zielstrebig und selbstständig.
    • Sie haben Interesse an der Programmierung von Matlab sowie eines Industrieroboters

    Dann melden Sie sich bitte bei mir.