Untersuchung der Suggestivität von Fahrzeuggeräuschen und Implementierung suggestiver Wirkprinzipien in einen Fahrzeugsoundgenerator

  • Forschungsthema:Untersuchung der Suggestivität von Fahrzeuggeräuschen und Implementierung suggestiver
  • Typ:Bachelor-/ Masterarbeit
  • Datum:Ab sofort
  • Betreuer:

    Dipl.-Ing. Manuel Petersen

  • Bearbeiter:Offen
  • Untersuchung der Suggestivität von Fahrzeuggeräuschen und Implementierung suggestiver Wirkprinzipien in einen Fahrzeugsoundgenerator

    Elektrisch angetriebene Fahrzeuge haben aufgrund des elektrischen Antriebsprinzips ein deutlich leiseres Geräuschprofil. Dies gilt sowohl für das Innen wie auch das Außen Geräusch. Um also ein akustisches Feedback zu gewährleisten, muss das Geräusch künstlich erzeugt werden. Dieses Geräusch muss sowohl in der Lage sein Informationen zu übermitteln sowie den Qualitätsansprüchen und Erwartungen eines Kunden entsprechen um eine Suggestivität zu gewährleisten.

    Aufgabe:

    Die Aufgabe dieser Abschlussarbeit umfasst die Recherche im Bereich klassischer Fahrzeuggeräusche. Dabei geht es um die subjektive Wahrnehmung und Bewertung des Fahrzeuggeräuches sowie deren Einfluss auf die Suggestibilität des Fahrers. Des Weiteren soll eine Tragweitenanalyse vorgenommen werden, welche aktuell noch nicht verwendete psychoakustische Effekte beispielsweise aus der klassischen oder zeitgenössischen Musik für ein suggestives Feedback eingesetzt werden können. Im Anschluss daran sollen diese akustischen Prinzipien in einen Soundgenerator implementiert werden.

    Profil:

    • Interesse und idealerweise erste Erfahrungen im Bereich NVH/Akustik
    • Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten
    • Interesse an Sounddesign
    • Erste Programmierkenntnisse sind wünschenswert aber nicht erforderlich
    • Kenntnisse in den Programmen Native Instruments Reaktor, Puredata oder MaxMSP wünschenswert aber     nicht erforderlich