Aufbau eines Wälzlager-Mehrkörpsimulationsmodells

  • Forschungsthema:Entwicklung eines Wälzlager-Mehrkörpersimulationsmodells
  • Typ:Bachelor-/ Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    Arn Jörger, M. Sc.

  • Bearbeiter:Wird derzeit bearbeitet. Eventuell Anschlussarbeiten möglich
  • Links:Download
  • Die Zielsetzung der Arbeit ist der Aufbau eines Mehrkörpersimulationsmodells eines Wälzlagers.
    Das Modell wird genutzt, um das Slide-to-Roll-Verhältnis eines Axial-Wälzlagers zu bestimmen.
    Mithilfe des Slide-to-Roll-Verhältnisses werden die im Punktkontakt auftretenden Belastungen
    beschrieben.
    Die Arbeit baut auf einer Literaturrecherche zum Stand der Forschung auf. Dazu zählen
    beispielsweise Methoden zum Aufbau eines Mehrkörpermodells oder die simulative Abbildung von
    Wälzlagern. Zudem ist die Bewertung und Auswahl einer Kontaktbedingung zwischen den Kugeln
    und den Ringen notwendig.
    Die ermittelten Belastungen werden weiterhin genutzt, um ein den Punktkontakt eines Axial-
    Wälzlagers mithilfe der Finite-Element-Methode zu modellieren und hinsichtlich ausgewählter
    Schmierungstypen zu bewerten.

     

                                                   

     

    Ihre Aufgabe ist es

    • vorhandene Möglichkeiten zur Beschreibung von Wälzlagern zu recherchieren,
    • das System Axial-Wälzlager zu analysieren,
    • deren Anwendung in der Mehrkörpersimulation zu bewerten und
    • Belastungen abzuleiten.

    Profil:

    • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
    • Interesse an der Simulation technischer Systeme
    • Kenntnisse im Bereich der Modellbildung und Mehrkörpersimulation sind vorteilhaft