Entwicklung einer Validierungsumgebung zur effizienten Validierung von hochautomatisierten elektrischen Fahrzeugen

  • Forschungsthema:Entwicklung einer Validierungsumgebung zur effizienten Validierung von hochautomatisierten elektrischen Fahrzeugen
  • Typ:Bachelor- / Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    M.Sc. Moritz Wäschle

  • Bearbeiter:offen
  • Links:PDF Download
  • Der Einzug der Digitalisierung in der Entwicklung führt zu Interaktionen von cyberphysischen Systemen in sogenannten „Systems-of-Systems“ (SoS). Das ursprünglich aus der Luft- & Raumfahrtindustrie stammende Konzept beschreibt interagierende, unabhängige Systeme. Es existieren verschiedenste Anwendungsfälle wie vernetzte Fahrzeuge, vernetzte Infrastruktur, Smart Home, Smart Grid oder Sicherheitssysteme.
    Die effiziente Validierung dieser komplexen Systeme und SoS ist hierbei eine offene Problemstellung. Im Rahmen der Arbeit soll eine physisch-virtuell gemischten Validierungsumgebung mit Einbezug von elektrischem Fahrzeug, Softwareprogrammen (IPG CarMaker, Matlab-Simulink, ggfs. Python und Phoenix ModelCenter) und einem Rollenprüfstand aufbauend auf Vorgängerarbeiten weiterentwickelt werden.

    Profil:
    • Selbstständige Arbeitsweise
    • Kenntnisse im Bereich Matlab, CarMaker sind wünschenswert, aber nicht erforderlich
    • Kenntnisse mit Echtzeitsystemen, Arduino-Programmierung, vernetzter Validierung sind wünschenswert, aber nicht erforderlich