Digitaler Zwilling

  • Forschungsthema:Digitaler Zwilling – Entwicklung eines virtuellen Abbildes eines Prüfstandes zur Validierung des Systems und Vorauslegung der nächsten Produktgeneration
  • Typ:Bachelor-/ Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    M.Sc. Michael Steck

  • Bearbeiter:offen
  • Zur Validierung von Powertools werden Prüfstände, die viele verschiedene Domänen abdecken immer wichtiger. Dabei ist jedoch das exakte Auslegen und Anpassen der Prüfstände an die jeweilige Domäne extrem schwierig. Abhilfe schafft dort das Prinzip des digitalen Zwillings, der ein virtuelles Abbild des Prüfstandes darstellt. Der digitale Zwilling kann auf Basis von Daten des realen Prüfstandes über die gesamte Prüfstandlebensdauer zum Simulieren, Prognostizieren und Optimieren des Prüfstandes verwendet werden. Dadurch werden schnellere Iterationen möglich und es werden deutlich weniger physische Prototypen benötigt.

    Aufgabe:

    Ihre Aufgabe ist es, auf Basis einer Literaturrecherche einen digitalen Zwilling eines Antriebs-strangprüfstandes zu erstellen. Im Rahmen ihrer Arbeit untersuchen sie die möglichen Modellierungsstufen und Detailgrade eines virtuellen Abbildes und bewerten unterschiedlichen Einsatzzwecke über den Produktentwicklungsprozess hinweg. Abschließend entwickeln sie einen digitalen Zwilling eines bestehenden Prüfstandes zur Vorauslegung der nächsten Prüfstandsgeneration sowie zur virtuellen Absicherung.


    Profil:

    • Sie studieren Maschinenbau oder Mechatronik.
    • Sie arbeiten zielstrebig und selbstständig.
    • Sie haben Interesse an der Modellbildung zur Erstellung eines Digitalen Zwillings

    Dann melden Sie sich bei mir! (Michael.Steck@kit.edu)