Effiziente Validierung von System-of-Systems am Beispiel Vehicle-to-Everything

  • Forschungsthema:Effiziente Validierung von System-of-Systems am Beispiel Vehicle-to-Everything
  • Typ:Bachelor- / Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    M.Sc. Moritz Wäschle

  • Bearbeiter:offen
  • Links:PDF Download
  • Wie validiert man vernetzte Systeme? Realitätsnahe Modelle ermöglichen die Nachvollziehbarkeit über alle Unternehmensbereiche und Elementen. Diese modellbasierte Systementwicklung bietet zahlreiche Vorteile wie Frontloading oder Qualitätssteigerung. Um eine effiziente Validierung zu ermöglichen soll in dieser Abschlussarbeit die Validierungsumgebung für eine Intelligenten Verkehrsvernetzung (ITS) Vehicle-to-Everything erfolgen. Hierbei können Sie mit initial aufgestellten Toolketten bis zur Fahrzeugabsicherung am Rollenprüfstand arbeiten. Mögliche
     
    Forschungsfragen:
    • Wie können SoS-Engineering Eigenschaften in der Validierung berücksichtigt werden?
    • Wie kann eine kontinuierliche Einbindung des Stakeholders in die Produktentwicklung erfolgen und was bewirkt sie?
    • Wie kann eine Validierung durch Integration von domänenspezifischen Tools als Referenzvorgehen aufgebaut werden?
    • Welche Vorteile bieten eine verteilte Validierung zur Validierung von SoS?
    • Wie lassen sich Validierungsumgebungen für die Validierung von SoS entwickeln?
    • Welche Potenziale bietet die Baukastenentwicklung zur Validierung von Systems-of-Systems?

     

    Profil:

    • Vorkenntnisse in SysML bzw. MBSE und/oder Validierung sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich
    • Interesse an Fragestellungen und Forschung rund um das Thema (verteilte) Validierung technischer Systeme
    • Selbstständige Arbeitsweise