Teilähnlichkeiten – Entwicklung einer Skalierung zur Berücksichtigung

  • Forschungsthema:Teilähnlichkeiten – Entwicklung einer Skalierung zur Berücksichtigung
  • Typ:Bachelor-/ Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    M.Sc. Michael Steck

  • Bearbeiter:offen
  • Zur Validierung von Powertools werden neben dem fertigen Elektrowerkzeuge auch immer häufiger Teilsysteme getestet. Frühe Prototypen sind nicht so belastbar und können nur mit verminderter Leistung getestet werden. Um unterschiedliche skalierte Teilsysteme gemeinsam Testen zu können ist eine Skalierung der übertragenen Leistung notwendig. Am Beispiel einer Überlastkupplung eines Akkubohrschraubers sollen die Einflüsse auf die Skalierung untersucht werden.

      

    Aufgabe:

    Ihre Aufgabe ist es auf Basis einer Ähnlichkeitsbetrachtung die Einflüsse von Teilähnlichkeiten an einem Antriebstrangprüfstand für Akkubohrschrauber zu bewerten. Im Rahmen ihrer Arbeit identifizieren Sie die Herausforderungen der vorherrschenden Teilähnlichkeiten. Abschließend entwickeln sie Maßnahmen zur Kompensation der Teilähnlichkeiten zur Verbesserung der bestehenden Skalierungsmodelle.

    Profil:

    • Sie studieren Maschinenbau oder Mechatronik, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik.
    • Sie arbeiten zielstrebig und selbstständig.
    • Sie haben Interesse an Elektrowerkzeugen und der Modellbildung.

     

    Dann melden Sie sich bei mir! (Michael.Steck@kit.edu)