Additive Fertigung von elektrischen Antrieben: Entwurfsmodell Elektromotor

  • Forschungsthema:Additive Fertigung von elektrischen Antrieben: Entwurfsmodell Elektromotor
  • Typ:Bachelor- / Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    M.Sc. Marcel Nöller

  • Bearbeiter:in Bearbeitung
  • Links:PDF-Download
  • Die emissionsfreie Mobilität von „übermorgen“ soll den Transport von Menschen und Gütern autonom und robust, vernetzt und nachhaltig, verfügbar und schnell, komfortabel und kostengünstig realisieren und die Lebensqualität in Stadt und Land verbessern. Durch Diversifikation der Antriebsstrangtopologien und eine große Bandbreite von Leistungsklassen eröffnen sich Möglichkeiten für anforderungsrechte und hochspezialisierte additiv gefertigte Antriebe.
    Am Beispiel der Transversalflussmaschine soll in dieser Abschlussarbeit ein Entwurfsmodell methodisch erstellt werden, das die Anforderungen und neuen Möglichkeiten aus Material und der Additiven Fertigung abbildet und neue Freiheitsgrade nutzbar macht.
     
     
    Aufgabe:
    • Einarbeitung in die Vorarbeiten zur Transversalflussmaschine
    • Ableiten eines Entwurfsmodells
    • Erweiterung der Modellbildung (C&C²)
    • Erweiterung der genutzten Methoden in der Gesamtbetrachtung: Produkt – Produktion
    • Neue Freiheitsgrade für Ingenieure in Zugriff bringen
     
     
    Profil:
    • Studium des Maschinenbaus / Mechatronik / (Elektrotechnik) mit Interesse an Antriebssystemtechnik
    • Eigenständiges Arbeiten
    • Vorwissen zu elektrischen Maschinen (insb. Transversalmflussmaschine) hilfreich
    • Vorwissen zu Methoden (des IPEK), v.a. C&C²-A, hilfreich