Nutzerzentrierte Produktentwicklung von Power-Tools für Profis und Laien

  • Forschungsthema:Nutzerzentrierte Produktentwicklung von Power-Tools für Profis und Laien
  • Typ:Bachelor-/ Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    M.Sc. Sebastian Helmstetter

  • Bearbeiter:offen
  • In der modernen Produktentwicklung wird es stetig wichtiger seine Produkte individuell auf die Bedürfnisse der Zielgruppe anzupassen. Dies betriff besonders die Entwicklung professioneller Power-Tools.  Ein wichtiger Aspekt ist dabei, die Expertise der Anwender möglichst genau zu kennen, um ihm das passende Produkt anbieten zu können. Hierfür werden aktuell am IPEK Messgrößen erforscht, welche ein schnell, einfache und automatisierte Bewertung dieser Anwenderexpertise ermöglichen.

    Ihre Aufgabe:

    Ein Ansatz verfolgt die Analyse der Anwenderkräfte wie beispielsweise der Andruckkraft beim Schleifen mit dem Exzenterschleifer, wie im Bild gezeigt. Im Stand der Forschung sind bereits aus anderen Fachbereichen wie den Sportwissenschaften Bewertungsgrößen bekannt, in denen sich Profis von Laien unterscheiden. Ihre Aufgabe wird es sein die Varianz der Andruckkräfte beim Schleifen mit dem Exzenterschleifer als mögliches Merkmal zur Bewertung der Anwenderexpertise zu untersuchen. Hierzu stehen Ihnen die Messdaten aus bereits durchgeführten Studien zur Verfügung. Abhängig vom Verlauf der aktuellen Corona-Krise ist jedoch auch eine Validierungsstudie am Ender der Arbeit denkbar.

    Ihr Profil:

    • Sie besitzen ein Interesse und ein gutes Technisches Verständnis für den Umgang mit Power-Tools
    • Sie arbeiteten selbstständig und verantwortungsbewusst
    • Sie interessieren sich dafür, aktiv an der nutzerzentrierten Entwicklung von Power-Tools mit zu forschen

    Dann melden Sie sich bei mir! (Sebastian.Helmstetter@kit.edu)