Konzeption einer Systematik zur Reifegradbewertung von Unternehmen hinsichtlich der Integration von User Experience-Methoden und -Ansätzen aus Sicht der Produktentwicklung

  • Forschungsthema:Konzeption einer Systematik zur Reifegradbewertung von Unternehmen hinsichtlich der Integration von User Experience-Methoden und -Ansätzen aus Sicht der Produktentwicklung
  • Typ:Masterarbeit
  • Datum:ab 08.06.2020
  • Betreuer:

    M.Sc. Sebastian Hünemeyer

  • Bearbeiter:offen
  • Konzeption einer Systematik zur Reifegradbewertung von Unternehmen hinsichtlich der Integration von User Experience-Methoden und -Ansätzen aus Sicht der Produktentwicklung

    Trends wie die Digitalisierung eröffnen der Automobilindustrie neue Handlungsräume, verändern aber neben Entwicklungs- und Lebenszyklen der Produkte auch das Wettbewerbsumfeld nachhaltig. Dies zeigt sich deutlich an dem Eintritt neuer Player, aber auch an branchenfremden Wettbewerbern wie Google oder Apple. In beiden Fällen resultiert die Entwicklung in einem höheren Wettbewerbsdruck. Ein unverwechselbar mit der Marke verbundenes Interaktionserlebnis – in der Community als User Experience bezeichnet – soll Kunden und Anwender nachhaltig an das Unternehmen binden. Die Produktentwicklung ist dabei einer der wichtigsten Stellhebel.

    Aufgabe:

    Entscheider in Unternehmen müssen den Status Quo kontinuierlich evaluieren, um die eigenen Produktentwickler bestmöglich unterstützen zu können. Dazu sind zunächst Erfolgsfaktoren zu definieren, die Aufschluss über die Durchdringung von User Experience-Ansätzen und –Methoden in den Entwicklungsbereichen geben. Ohne systematische Einbindung in den Arbeitsalltag werden Entwicklungsmethoden jedoch oftmals nicht nachhaltig angewendet. Ziel dieser Arbeit ist daher die Entwicklung einer Reifegradsystematik, die den Status Quo eines Unternehmens erfasst. Darauf aufbauend sollen Handlungsempfehlungen für die Produktentwicklung abgeleitet werden, um Unternehmen klare Guidelines für Verbesserung von Entwicklungsprozessen zu geben.

    Profil:

    • Sie studieren im Bereich Maschinenbau oder in den Wirtschaftswissenschaften
    • Interesse an der Produktentwicklung und dem Innovationsmanagement
    • Gute Englisch- sowie Deutschkenntnisse
    • Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten sowie sehr gute konzeptionelle und analytische Fähigkeiten
    • Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit

    Beginn: flexibel

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie sich an sebastian.huenemeyer@partner.kit.edu.