Entwicklung einer Methode zum Ableiten eines Ersatzmodells aus einem Detailmodell

  • Forschungsthema:Entwicklung einer Methode zum Ableiten eines Ersatzmodells aus einem Detailmodell
  • Typ:Bachelor-/ Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    Patrick Haberkern, M.Sc.

  • Bearbeiter:offen
  • Links:Ausschreibung
  • Entwicklung einer Methode zum Ableiten eines Ersatzmodells aus einem Detailmodell

    Für die zukunftsorientierte Produktentwicklung ist der Leichtbau eines der Kernthemen. So bedeutet im Automobilbau jedes eingesparte Kilogramm eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs oder in der Raumfahrt eine mögliche Erhöhung der Nutzlast.

    Das Einbringen von Sicken in Blechstrukturen stellt ein Beispiel dar, wie durch die gezielte Nutzung von geometrischen Anisotropien eine Versteifung von Bauteilen erreicht werden kann. Durch den Einsatz von unidirektional faserverstärkten Kunststoffen kann die Steifigkeit zusätzlich erhöht werden. Hierfür wird ein Optimierungsverfahren entwickelt, mit dem durch den gezielten Einsatz von mit UD-FVK verstärkten Sicken unter definierten Randbedingungen eine maximale Steifigkeit erreicht werden soll.

                         

    Aufgabe:

    Ihre Aufgabe liegt in der Entwicklung einer Methode zum Ableiten eines Ersatzmodells aus einem Detailmodell. Hierfür sollen Möglichkeiten der Homogenisierung recherchiert werden und die entwickelte Methode an einem Beispielmodell umgesetzt werden.

     

    Profil:

    • Sie sind StudentIn des Maschinenbaus/ Mechatronik
    • Sie sind interessiert an Produktentwicklung, Leichtbau und FEM
    • Sie haben Interesse an Berechnungssimulationen und besitzen optimalerweise Vorkenntnisse
    • Sie zeichnet eine selbstständige, strukturierte und zielgerichtete Arbeitsweise aus