Requirements Engineering im Kontext nasslaufender Lamellenkupplungen

  • Nasslaufende Lamellenkupplungen finden breite Anwen-dung in konventionellen lastschaltbaren Getrieben oder in neuartigen Hybridmodulen in elektrifizierten Antriebssträngen, und stellen dabei leistungsfähige, hoch beanspruchte Bauteile dar. Gerade im Kontext der Systementwicklung von Hybridmodulen gewinnt das Requirements Engineering eine immer wichtigere Bedeutung um die Anforderungen an die unterschiedlichen Disziplinen aus Mechanik, Elektronik und Software zu ermitteln, dokumentieren, prüfen und zu verwalten. Für das Anforderungsmanagement gibt es bei der Firma Schaeffler bereits unterschiedliche Methoden, Prozesse und Tools, die den Umgang mit Anforderungen erleichtern, jedoch noch keinen ganzheitlich beschriebenen Ansatz zur Umsetzung des Requirements Engineering innerhalb des Geschäftsbereichs der Nasskupplungen.
    Ziel der vorliegenden Ausschreibung ist deshalb die Entwick-lung einer über die Projektlandschaft hinweg allgemeingültigen Methode zur Implementierung des Requirements Engineering in den Produktentwicklungsprozess von komplexen mechatronischen Produkten.

    Aufgaben

    • Literaturrecherche zum Stand der Technik
    • Definition einer systematischen Vorgehensweise
    • Entwicklung einer Methode zur Implementierung des Requirements Engineering in den Produktentwicklungsprozess
    • Bewertung und Interpretation der Ergebnisse
    • Validierung der Methode anhand eins aktuellen Beispiels aus dem Entwicklungsbereich
    • Dokumentation und Präsentation von Ergebnissen

    Profil

    • Studierende der Fachrichtung Maschinenbau/Fahrzeugtechnik/Mechatronik oder ähnlichem Studiengang
    • Interesse an der Entwicklungsmethodik
    • Ausgeprägte Teamfähigkeit und Lernbereitschaft
    • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
    • Gute Kenntnisse in MS Office