Entwicklungssimulator – Realitätsnahe Validierung von Konstruktionsmethoden im Kontext der agilen Produktentwicklung

  • Forschungsthema:Entwicklungssimulator – Realitätsnahe Validierung von Konstruktionsmethoden im Kontext der agilen Produktentwicklung
  • Typ:Bachelor-/ Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    M.Sc. Manfred Hofelich

  • Zusatzfeld:

    offen

Entwicklungssimulator – Realitätsnahe Validierung von Konstruktionsmethoden im Kontext der agilen Produktentwicklung

Warum ist es so schwierig Konstruktionsmethoden im unternehmerischen Umfeld zu etablieren?
Die Gründe hierfür können unterschiedlichen Ursprungs sein, jedoch scheitert es oft an einem Nachweis des praktischen Nutzens. Mit dem Entwicklungssimulator als Forschungsumgebung wird ein möglichst genaues Abbild der Realität geschaffen, indem ein physisches Produktentwicklungsprojekt eines Unternehmens simuliert wird. Konstrukteure können sich sehr gut mit dieser Umgebung identifizieren, wodurch eine aussagekräftige Methodenvalidierung ermöglicht wird.

Aufgabe:
Sie spezifizieren im Rahmen Ihrer Abschlussarbeit das bestehende Studiendesign und führen explorative Probandenstudien im Entwicklungssimulator unter Anwendung des C&C²-Ansatzes durch.

  • Aufgabenstellung im Entwicklungssimulator zur Modellbildung von Gestalt-Funktion-Zusammenhängen mit dem C&C²-Ansatz spezifizieren.
  • Geeigneten Zielgrößen zur Nutzenevaluation des C&C²-Ansatzes identifizieren.
  • Probandenstudien durchführen.
  • Evaluationsergebnisse auswerten und interpretieren.

Profil:

  • Sie wollen praxisnah Forschen, haben Spaß am konzeptionellen Arbeiten und Sie interagieren gerne mit anderen Menschen?  
  • Sie studieren Maschinenbau oder Ähnliches und haben MKL 1–4 gehört?
  • Sie haben Interesse an Entwicklungs- und Konstruktionsmethoden?