english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Hiwi-Tätigkeit zur Untersuchung der Bedeutung von Industrie 4.0 für den Produktentwickler

Hiwi-Tätigkeit zur Untersuchung der Bedeutung von Industrie 4.0 für den Produktentwickler
Stellenausschreibung:

Hiwi-Tätigkeit zur Untersuchung der Bedeutung von Industrie 4.0 für den Produktentwickler

Links:
Stellenart:

Studentische Hilfskraft (m/w)

Institut:

Antriebssystemtechnik

Eintrittstermin:

ab sofort

Kontaktperson:

M.Sc. Tobias Stürmlinger

Industrie 4.0, das Zukunftsprojekt des Bundesministeriums (BMBF), treibt die Digitalisierung der Industrie durch die Versorgung der Produktion mit digitalen hochwertigen Dienstleistungen voran. Das IPEK – Institut für Produktentwicklung entwickelt in einem Forschungsprojekt Methoden und Prozesse, die die neuen Industrie 4.0 Technologien sowohl für Maschinen-Anwender als auch für Maschinen-Hersteller nutzenbringend anwendbar machen.

Hierbei bearbeitet das IPEK verschiedene Fragestellungen und Themen:

  • Identifikation von Industrie 4.0 Funktionen für Produkt und Produktionssystem
  • Betrachtung der Wechselwirkungen zwischen Produkt und Produktionssystem
  • Validierung und Risikomanagement der betrachteten Produkt- und Produktionsparameter
  • Auswertung von Daten aus dem Produktionsprozess für Predictive Maintenance und Ableitung von Entwicklungszielen
  • Vernetzung der im Entwicklungsprozess und der Produktion anfallenden Informationen
  • Entwicklung eines Softwaretools zur dezentralen Datenauswertung (C#)

Hierfür suchen wir einen zuverlässigen und teamfähigen Studenten mit Interesse an einem oder mehreren der oben genannten Themen, der an einer längerfristigen HiWi-Stelle interessiert ist. Es bestehen Möglichkeiten für anschließende Bachelor- oder Masterarbeiten.