Die Zukunft der Tribologie – Reibung in Antrieben der Zukunft

Ausschreibung

Stationäre und mobile Antriebssysteme werden kontinuierlich weiterentwickelt, um Anforderungen hinsichtlich der Effizienz gerecht zu werden. Die Systemeffizienz ist dabei aber mehr als die Gesamteffizient der Teilsysteme. Daher sind Betrachtungen der Teilsysteme und der Gesamtsysteme notwendig, um neue Produkt zu entwickeln. Klassische Konstruktionselemente wie Zahnräder, Wälzlager oder Kupplungen sind dabei noch lange nicht vollständig erforscht. Im Zusammenspiel können aus ihnen effizientere Systeme erstellt werden, die neuen Anforderungen gerecht werden.
Am IPEK wird Forschung in verschiedenen Teilsystemen des Antriebsstrangs durchgeführt. Zur Optimierung und Zusammenführung der Forschungsergebnisse ist es Ihre Aufgabe die einzelnen Forschungsbereiche zu analysieren und zusammenzuführen. Das Ziel der Tätigkeit (ca. 15h/Monat 6 Monate) ist die Erstellung eines Überblicks zur Erforschung Tribologischer Systeme am IPEK.


Aufgaben:

  • Erstellung von Forschungsberichten
  • Auf-den-Punkt-Bringen der Forschungsergebnisse
  • Zusammenführen der Forschungsergebnisse scheinbar getrennter Bereiche
  • Kommunikation zwischen den Forschern herstellen

Profil:

  • Sehr gute Deutsch und Englisch Kenntnisse
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise

Bewerbungen mit Notenauszug und Lebenslauf bitte an arn joergerOyc7∂kit edu