deutsch  | Home | Impressum | Data Protection | Sitemap | KIT

Entwicklung und Validierung im Kontext der Elektromobilität

Entwicklung und Validierung im Kontext der Elektromobilität
chair:

Akademischer Mitarbeiter (m/w/d)

links:
place:

Vollzeit

institute:

Antriebssystemtechnik

starting date:

ab sofort

Kontaktperson:

Dipl.-Ing. Katharina Bause

In Ihrer Forschung befassen Sie sich mit der Entwicklung und Validierung von elektrischen Antriebssträngen mit Fokus auf Traktionsbatterien und Elektromotoren im Kontext der Elektromobilität.

 

Unter Berücksichtigung der thermischen und mechanischen Randbedingungen entwickeln Sie anwendungsspezifische neue Designansätze zur Integration von Batteriezellen im Fahrzeug und setzen diese prototypisch um. Durch Einsatz von physischen und virtuellen Validierungsmethoden sichern Sie anforderungsrelevante Eigenschaften von Batterie(teil)systemen ab. Hierbei nutzen Sie am IPEK entwickelte Ansätze wie den IPEK X-in-the-Loop-Ansatz oder den Target Weighing Approach zur leichtbauoptimierten Gesamtsystemgestaltung und leisten damit einen Beitrag zur entwicklungsbegleitenden Validierung neuartiger Batteriesysteme.

 

Im Feld der Elektromotoren erforschen Sie neue Gestaltungsprinzipien durch den konsequenten Einsatz additiver Fertigungstechniken, um ein struktur- und schwingungsoptimiertes Gesamtsystem zu entwerfen. Hierbei gilt es, die mechanischen, thermischen und elektromagnetischen Anforderungen an elektrische Leiter, rein mechanisch beanspruchte Bauteile, sowie hart- und weichmagnetische Materialien zu berücksichtigen. Im Sinne der Produktgenerationsentwicklung ergeben sich durch diese Fertigungstechnologie neue Chancen aber auch neue Herausforderungen. Ihre Forschung zur Verwendung von additiven Fertigungsmethoden trägt zur Ressourcenschonung und Effizienzsteigerung durch den gezielten Einsatz von seltenen Erden und Metallen bei und verbessert damit auch die Nachhaltigkeit und CO2-Bilanz des Gesamtsystems Elektromotor.

 

Das abschließende Ziel Ihrer wissenschaftlichen Tätigkeiten in unserem Team ist Ihre Promotion.

Vorkenntnisse im Bereich von Batterien und/oder Elektromotoren, der Thermodynamik, der technischen Mechanik, sowie Entwicklungs- und Validierungsmethoden sind wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung.

 

Sie verfügen über

  • einen überdurchschnittlichen Universitäts- oder Fachhochschulabschluss (Dipl.-Ing. oder Master) in einem Ingenieursstudiengang,
  • Sie arbeiten gerne im Team und zeichnen sich durch eine selbstständige, systematische und engagierte Arbeitsweise aus,
  • Englisch beherrschen Sie neben Deutsch in Wort und Schrift
  • Sie verfügen über ein gutes Abstraktionsvermögen und eine hohe Lernbereitschaft über die Grenzen Ihrer fachlichen Ausbildung hinaus,
  • Sie sind sehr interessiert an Produktentwicklung und Validierung,
  • Sie interessieren sich neben Technik auch für methodisches Vorgehen,
  • Sie nutzen die Promotionsphase als Chance zur persönlichen Weiterentwicklung und vertieften Beschäftigung mit wissenschaftlichen Fragestellungen.

Wir bieten Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz und Zugang zur exzellenten Ausstattung des KIT, eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit sowie ein breitgefächertes Fortbildungsangebot, eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle, einen Zuschuss zum JobTicket (BW) und ein/e Casino/Mensa.

 

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (m/w/d) an und würden uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Dipl.-Ing. Katharina Bause, Tel.: 0721/608-46992.