deutsch  | Home | Impressum | Data Protection | Sitemap | KIT

Anwendungsspezifische Batteriesystementwicklung durch flexible Batteriezellproduktion

Anwendungsspezifische Batteriesystementwicklung durch flexible Batteriezellproduktion
chair:

Akademischer Mitarbeiter (m/w/d)

links:
place:

Vollzeit

institute:

Antriebssystemtechnik

starting date:

ab sofort

Kontaktperson:

Dipl.-Ing. Katharina Bause

In Ihrer Forschung befassen Sie sich mit der Entwicklung von Batteriezellverbünden/Batteriesystemen unter der Nutzung einer format-, material- und stückzahlflexiblen Batteriezellproduktion.

 

Nach dem Stand der Technik werden für den Aufbau von Batteriesystemen meist standardisierte Batteriezellen verwendet. Die Entwicklung und Produktion von anwendungsspezifischen Batteriezellen ist derzeit aufgrund unflexibler Produktionslinien technisch-wirtschaftlich nicht umsetzbar. Mit der Entwicklung einer flexiblen und modularen Batteriezellproduktion ergeben sich völlig neue Möglichkeiten im Design von anwendungsspezifischen Batteriesystemen. Diese Flexibilität geht jedoch mit neuen entwicklungstechnischen Herausforderungen, bspw. durch die simultane Entwicklung von Produkt und Produktionssystem einher.

Sie erforschen Methoden und Prozesse, die die flexible Entwicklung und Produktion von Batteriezellverbünden unterstützt und ermöglicht. Hierfür modellieren Sie Zusammenhänge zwischen Produkt, Zelle, Zellverbund, Schnittstellendesign und Produktionssystem und den damit verbundenen Entwicklungsprozessen. Diese Modelle nutzen Sie, um unter anderem eine ganzheitliche Zielsystembeschreibung abzuleiten, angefangen von der Beschreibung von Kundenanforderungen auf Antriebssystemebene bis hin zur Ableitung von Quality Gates für die Batteriezellproduktion.

Hierfür bedienen Sie sich aktuellsten Methoden der Produktentwicklung und Entwicklungswerkzeugen wie dem Modellbasierten Systems Engineering (MBSE).

 

Das abschließende Ziel Ihrer wissenschaftlichen Tätigkeiten in unserem Team ist Ihre Promotion. Vorkenntnisse in den Bereichen Batteriesystemdesign, Batteriezellproduktion, sowie Entwicklungs- und Validierungsmethoden sind wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung.

 

Sie verfügen über

  • einen überdurchschnittlichen Universitäts- oder Fachhochschulabschluss (Dipl.-Ing. oder Master) in einem Ingenieursstudiengang,
  • Sie arbeiten gerne im Team und zeichnen sich durch eine selbstständige, systematische und engagierte Arbeitsweise aus,
  • Englisch beherrschen Sie neben Deutsch in Wort und Schrift
  • Sie verfügen über ein gutes Abstraktionsvermögen und eine hohe Lernbereitschaft über die Grenzen Ihrer fachlichen Ausbildung hinaus,
  • Sie sind sehr interessiert an Produktentwicklung und Validierung,
  • Sie interessieren sich neben Technik auch für methodisches Vorgehen,
  • Sie nutzen die Promotionsphase als Chance zur persönlichen Weiterentwicklung und vertieften Beschäftigung mit wissenschaftlichen Fragestellungen.

Wir bieten Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz und Zugang zur exzellenten Ausstattung des KIT, eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit sowie ein breitgefächertes Fortbildungsangebot, eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle, einen Zuschuss zum JobTicket (BW) und ein/e Casino/Mensa.

 

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weiblichen und männlichen Beschäftigten an und würden uns daher für diese Position insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.

 

Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Dipl.-Ing. Katharina Bause, Tel.: 0721/608-46992.