Entwicklung eines Baukastensystems zur anwendungsspezifischen Generierung von Batteriesystemen auf Zellverbundebene

  • Subject:Entwicklung eines Baukastensystems zur anwendungsspezifischen Generierung von Batteriesystemen auf Zellverbundebene
  • Type:Bachelor-/ Masterarbeit
  • Date:ab sofort
  • Tutor:

    M.Sc. Konstantin Nowoseltschenko

  • Person in Charge:offen
  • Für die meisten elektrifizierten Anwendungen stellt die Batterie eine leistungsbegrenzende Komponente dar. Je nach Anwendungsgebiet unterscheiden sich die Anforderungen an ein Batteriesystem stark, was zu einer Vielzahl von Lösungen für Batteriesysteme auf Zellverbundebene führt. Um die Entwicklung eines auf die Anwendung ideal angepassten Batteriesystems zu unterstützen, wird in diesem Kontext ein generisches Baukastensystem benötigt.

     

      

    Aufgaben:

     

    Beginnend mit einer umfassenden Analyse von Batteriesystemen aus Referenzanwendungen erstellen Sie zunächst einen Überblick über den derzeitigen Stand der Technik im Bereich der Batteriesysteme auf Zellverbundebene. Darauf aufbauend erstellen Sie einen Baukasten möglicher Lösungsvarianten und definieren Regeln zur Kombination dieser Varianten um anhand von Anforderungen, die sich für verschiedene Anwendungen ergeben, ein optimales Batteriesystemkonzept ableiten zu können.

     

    Profil:

     

    Studierender in einem ingenieurswissenschaftlichen Studiengang.

    Fachliche Grundkenntnisse im Bereich der Batteriesysteme von Vorteil.

    Sie arbeiten selbstständig und stets zuverlässig.

     

    Interessierte senden bitte eine aussagekräftige Bewerbung mit aktuellem Notenauszug an:

    konstantin.nowoseltschenko@kit.edu

Für die meisten elektrifizierten Anwendungen stellt die Batterie eine leistungsbegrenzende Komponente dar. Je nach Anwendungsgebiet unterscheiden sich die Anforderungen an ein Batteriesystem stark, was zu einer Vielzahl von Lösungen für Batteriesysteme auf Zellverbundebene führt. Um die Entwicklung eines auf die Anwendung ideal angepassten Batteriesystems zu unterstützen, wird in diesem Kontext ein generisches Baukastensystem benötigt.

  

Aufgabe:

Beginnend mit einer umfassenden Analyse von Batteriesystemen aus Referenzanwendungen erstellen Sie zunächst einen Überblick über den derzeitigen Stand der Technik im Bereich der Batteriesysteme auf Zellverbundebene. Darauf aufbauend erstellen Sie einen Baukasten möglicher Lösungsvarianten und definieren Regeln zur Kombination dieser Varianten um anhand von Anforderungen, die sich für verschiedene Anwendungen ergeben, ein optimales Batteriesystemkonzept ableiten zu können.

Profil:

  • Studierender in einem ingenieurswissenschaftlichen Studiengang.
  • Fachliche Grundkenntnisse im Bereich der Batteriesysteme von Vorteil.
  • Sie arbeiten selbstständig und stets zuverlässig.

Interessierte senden bitte eine aussagekräftige Bewerbung mit aktuellem Notenauszug an: konstantin.nowoseltschenko∂kit.edu