Basisaktivitäten der Produktentstehung

Aus IPEK-Glossar
Wechseln zu: Navigation, Suche


Basisaktivitäten der Produktentstehung
Verantwortliches Forschungsfeld Forschungsfeld Entwicklungs- und Innovationsmanagement
Stadium Up-to-Date

IPEK-Definition (dt.)

Die Basisaktivitäten werden parallel zu den Produktentwicklungsaktivitäten und in einem regelmäßig wiederkehrenden Modus durchgeführt, um den Produktentwicklungsprozess zu unterstützen, zu verbessern und abzusichern. Sie besteht aus den Aktivitäten: Projekte managen, Validieren und Verifizieren, Wissen managen und Änderungen managen. Die Basisaktivitäten werden nicht alleinig durchgeführt, sondern dienen der Unterstützung der Produktentwicklungsaktivitäten (Bspw. das Validieren einer neu generierten Idee)

IPEK-Definition (engl.)

Basic activities are conducted parallel to all other activities and in a regularly ecurrent mode, to support, improve and secure the product development process. It consists of the new activities: “manage knowledge” and “manage modifications” as well as the existing activities “manage projects” and “validate and verify”.

Andere Definition

Literatur

Albers, A., Reiß, N., Bursac, N., & Richter, T. (Eds.) (2016). iPeM – integrated Product engineering Model in context of Product Generation Engineering: CIRP Design 2016. Reiß, N. (2018). Ansätze zur Steigerung der Methodenakzeptanz in agilen Prozessen der PGE – Produktgenerationsentwicklung.

Literatur URL

https://publikationen.bibliothek.kit.edu/1000084762

Siehe auch

Produktentstehung