Baukasten

Aus IPEK-Glossar
Wechseln zu: Navigation, Suche


Baukasten
Verantwortliches Forschungsfeld Forschungsfeld Entwicklungs- und Innovationsmanagement
Stadium Up-to-Date

IPEK-Definition (dt.)

Ein Baukasten ist die Menge aller technischen Subsysteme, die dem zugehörigen Baukasten-Regelwerk folgen, mit dem Ziel, aus diesen Subsystemen technische Systeme mit jeweils unterschiedlicher Menge aller Funktionen konfigurieren zu können.

Hierbei wird ein Baukasten als ein abstraktes Gebilde verstanden, das kein gebrauchsfertiges Produkt darstellt, sondern die Bausteine umfasst, aus welchen technische Systeme konfiguriert werden können. Das Baukasten-Regelwerk spezifiziert die Produktarchitektur (bestehend aus Wirkstruktur und Baustruktur) der Subsysteme mit dem Ziel, die Kompatibilität der Subsysteme zu gewährleisten. Dabei sind insbesondere die Schnittstellen der Bausteine zu beachten. Die Baukastenentwicklung setzt sich somit sowohl aus der Entwicklung von Subsystemen des Baukastens zusammen, die eine Konfigurierbarkeit von Produkten ermöglichen, als auch der Entwicklung des Baukasten-Regelwerks. Erfolgt die Konfiguration durch den Anwender (wie bei Elektroschraubern), handelt es sich um einen Anwenderbaukasten. Erfolgt sie hingegen durch den Hersteller (wie bei Fahrzeugen), handelt es sich um einen Herstellerbaukasten.

IPEK-Definition (engl.)

A modular system is the set of all technical subsystems that follow the associated modular system rules, with the aim of being able to configure technical systems from these subsystems, each with a different set of all functions.

In this context, a kit is understood as an abstract structure that does not represent a ready-to-use product, but comprises the building blocks from which technical systems can be configured. The building block set of rules specifies the product architecture (consisting of the active structure and the building structure) of the subsystems with the aim of ensuring the compatibility of the subsystems. Particular attention must be paid to the interfaces of the building blocks. Building block development thus consists of both the development of subsystems of the building block, which enable products to be configured, and the development of the building block rules and regulations. If configuration is performed by the user (as in the case of electric screwdrivers), it is a user kit. If, on the other hand, it is done by the manufacturer (as in the case of vehicles), it is a manufacturer's kit.

Andere Definition

Literatur

  • Bursac 2016
  • Albers / Scherer / Bursac / Rachenkova 2015

Literatur URL

https://publikationen.bibliothek.kit.edu/1000054484

Siehe auch