Stoffleichtbau

Aus IPEK-Glossar
Wechseln zu: Navigation, Suche


Stoffleichtbau
Verantwortliches Forschungsfeld Forschungsfeld Leichtbau
Stadium Up-to-Date

IPEK-Definition (dt.)

Der Stoffleichtbau hat das Ziel, für die gegebenen Anforderungen die Struktur mit dem leichtesten möglichen Werkstoff herzustellen. Durch die Substitution eines Werk-stoffs durch einen anderen Werkstoff mit geringerer Dichte kann das Gewicht einer Struktur reduziert werden.

IPEK-Definition (engl.)

The aim of material lightweight design is to produce the structure with the lightest possible material for the given requirements. The weight of a structure can be reduced by replacing one material with another material of lower density.

Andere Definition

  1. Krause D, Schwenke J, Gumpinger T, Plaumann B. Leichtbau. In: Rieg F, Steinhilper R, editors. Handbuch Konstruktion. 2., aktualisierte Auflage. München Hanser; 487–507.
  2. Öchsner A. Leichtbaukonzepte. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden 2018.
  3. Schmidt W, Puri W. Systematische Entwicklung gewichtsoptimierter Bauteile. In: Meerkamm H, editor. Design for X - Bei-träge zum 11. Symposium. Schnaittach 2000; 37–40.
  4. Ellenrieder G, Gänsicke T, Goede M, Herrmann HG. Die Leichtbaustrategien. In: Friedrich HE, editor. Leichtbau in der Fahrzeugtechnik. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden 2013; 43–118.

Literatur

Kopp G, Burkardt N, Majic N. Leichtbaustrategien und Bauweisen. In: Henning F, Moeller E, editors. Handbuch Leichtbau: Methoden, Werkstoffe, Fertigung. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2020; 53–72

Literatur URL

https://www.hanser-elibrary.com/isbn/9783446422674

Siehe auch