System

Aus IPEK-Glossar
Version vom 1. März 2021, 18:42 Uhr von FF-Validierung-technischer-Systeme (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


System
Verantwortliches Forschungsfeld Forschungsfeld Validierung technischer Systeme
Stadium zu überarbeiten

IPEK-Definition (dt.)

Das System (griechisch systema - wörtlich das Gebilde, Zusammengestellte, Verbundene) hat verschiedene Bedeutungen - die jedoch alle die “Zusammenstellung” aus mehreren Elementen, die untereinander in Wechselwirkung stehen, gemeinsam haben. Das System hat eine gänzlich andere Qualität als die Summe seiner Elemente. Diesen Effekt nennt man Emergenz.

IPEK-Definition (engl.)

A system (systema in Greek - literally structure, the compiled, the connected) has different meanings - but they all have the “compilation” of multiple elements that interact among each other in common. A system has an entirely different quality from the sum of its elements. This effect is called emergence.

Andere Definition

Ein integrierter Satz an Elementen, Untersystemen oder Baugruppen, die ein definiertes Ziel erreichen. Diese Elemente umfassen Produkte (Hardware, Software, Firmware), Prozesse, Personen, Informationen, Techniken, Einrichtungen, Dienstleistungen und andere unterstützende Elemente (INCOSE).

Eine Kombination von interagierenden Elementen, die so organisiert sind, dass sie einen oder mehrere erklärte Zwecke erreichen (ISO/IEC/IEEE 15288)

Literatur

  • Ropohl, G.(2009):Allgemeine Technologie : eine Systemtheorie der Technik, 3. überarbeitete Auflage, Universitätsverlag Karlsruhe, ISBN: 978-3-86644-374-7
  • Walden, DD; Roedler, G. J.; Forsberg, K. J.; Hamelin, R. D.; Shortell, T. M. (2015): SYSTEMS ENGINEERING HANDBOOK - A GUIDE FOR SYSTEM LIFE CYCLE PROCESSES AND ACTIVITIES.
  • ISO/IEC/IEEE 15288:2015(E) – System and software engineering – Systems life cycle processes.

Literatur URL

Siehe auch