deutsch  | Home | Impressum | Data Protection | Sitemap | KIT

ALLIANCE Future Lightweighting Day mit führenden europäischen Automobilherstellern und Zulieferern

Bild

Das IPEK – Institut für Produktentwicklung arbeitet mit sechs führenden europäischen Automobilherstellern (Daimler, Volvo, Opel, Toyota, Volkswagen, CRF - das Forschungszentrum der FCA), vier Zulieferern (Thyssenkrupp, Novelis, Batz, Benteler) und acht Wissenspartnern (Swerea, Inspire, Fraunhofer LBF, RWTH-IKA, Universität Florenz, Bax & Company, Ricardo) zusammen, um den Bedarf an effizienteren Fahrzeugen zu decken.

 

Im Rahmen des Projekts ist das IPEK für die Entwicklung einer Methode verantwortlich, die die systematische Identifikation von Leichtbaupotenzialen ermöglicht. Basierend auf den identifizierten Potenzialen werden neue Leichtbaulösungen generiert, die mit einer von IPEK-Forschern neu entwickelten Methode zur Abschätzung der mit den Konzeptideen verbundenen Unsicherheiten bewertet werden.

 

Am 20. September veranstaltet ALLIANCE im Anschluss an die Aachener Karosseriebautage den ALLIANCE Future Lightweighting Day.

 

Die Veranstaltung beinhaltet Präsentationen der vier Gewinner der ALLIANCE Lightweight Open Innovation Challenge: F.Tech aus Japan/Deutschland (mit einer Fertigungstechnologie zum komplexen Stanzen von hochfesten Stählen), das Imperial College London aus Großbritannien (mit einer Fertigungstechnologie zum schnellen Warmprägen von Blechen), Outokumpu aus Deutschland (mit einer Kombination von Edelstahlwerkstoffen und deren Fertigungstechnologien) und Vestaro ebenfalls aus Deutschland (mit einem Harzsystem auf Epoxidbasis).

Die Gewinner stellen ihre Technologien einem Gremium der sechs Allianz-OEMs (Daimler, Opel, Toyota, Volvo, Volkswagen und CRF - dem Forschungszentrum der FCA) vor.

 

ALLIANCE-Forscher vom IPEK, Fraunhofer LBF, Novelis, Inspire und Opel geben zudem Einblicke in die jüngsten Entwicklungen innerhalb von ALLIANCE - von der Designoptimierung über die Werkstoffcharakterisierung bis hin zum nachhaltigen Leichtbau.

 

Die Veranstaltung findet am Institut für Fahrzeugtechnik (ika) der RWTH Aachen statt, wo auch einige Referenten mit einem Messestand ihre Technologien vorstellen werden.

 

Melden Sie sich hier an: https://www.ika.rwth-aachen.de/en/institute/events/upcoming-events/2800-alliance-future-lightweighting-day-2018.html

 

Über ALLIANCE:

 

ALLIANCE (Affordable Lightweight Automobiles Alliance) ist ein vom Horizon 2020-Programm der Europäischen Kommission kofinanziertes Forschungs- und Innovationsprojekt zum Thema Fahrzeugleichtbau, das vom Europäischen Rat für Forschung und Entwicklung im Automobilsektor (EUCAR) unterstützt wird.

 

Website: www.lightweight-alliance.eu 

Twitter: @ALLIANCE_H2020