deutsch  | Home | Impressum | Sitemap | KIT

Karlsruhe Institute of Technology (KIT)
IPEK
Institute of Product Engineering

Campus South

Kaiserstr. 10
76131 Karlsruhe

Geb. 10.23
(Hochhaus)
Kaiserstr. 10
Tel. +49 721 608-42371
Fax: +49 721 608-46051

Geb.50.33
(Fasanengarten)
Gotthard-Franz-Str. 9
Tel. +49 721 608-43681
Fax: +49 721 608-46966

Geb. 70.14
(Mackensen-Kaserne)
Rintheimer Queralle 2
Tel. +49 721 608-46470
Fax: +49 721 608-45487

WiGeP
WIGEP LOGO

o. Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Albert Albers

Prof. Dr.-Ing. Sven Matthiesen

IPEK Exkursion 2016
Exkursion

Die zweitägige IPEK Exkursion 2016 findet vom 17.05.2016 – 18.05.2016 statt. Auf dem Programm stehen Besuche bei den Unternehmen Bosch und Liebherr Aerospace. Die Studierenden bekommen die Chance, ausgewählte, aktuelle Entwicklungsprojekte im Rahmen von Fachvorträgen und Werksführungen aus erster Hand kennenzulernen. Zudem besteht die Möglichkeit, interessante Kontakte zu knüpfen und sich über Praktika und Abschlussarbeiten in den besuchten Unternehmen zu informieren.

Programm: 

17.05.2016

12:00 Uhr: Abfahrt am KIT Campus Süd

Besuch bei Bosch: Werksführung und Fachvortrag

Fahrt nach Lindenberg und Abendprogramm & Übernachtung

18.05.2016

Besuch bei Liebherr Aerospace: Werksführung und Fachvortrag

Ca. 18:00 Rückkehr zum KIT Campus Süd

Der Selbstkostenbeitrag beträgt 20 € und ist für eine verbindliche Anmeldung im Vorfeld zu bezahlen. Für Bustransfer, Übernachtung und Hauptmahlzeiten fallen keine weitere Kosten für die Teilnehmer an.

Wenn Sie Maschinenbau auf Master studieren, und an der IPEK Exkursion 2016 teilnehmen möchten, melden Sie sich unter folgendem Link bis zum Freitag, 29.04.2016, an:

http://dokuwiki.ipek.uni-karlsruhe.de/umfragen/index.php/158965/lang-de

Welcome to IPEK

Our Research Fields

Research designs the future - at IPEK we fulfill this mission statement by our eight research fields. Here you can get more details.

Our Equipment

Our extensive and cutting-edge equipment allows us to optimally apply newest methods of product development. Here you can get more details.

Your Career at IPEK

The IPEK offers a variety of interesting and demanding activity areas – from student assistent to PhD. student. Be part of our Team.

Forschungsfelder des IPEK to our equipment Karriere am IPEK

NEWS

Forschungsprojekt Prüfung Elektrowerkzeuge
Sitzung des projektbegleitenden Ausschuss im Forschungsprojekt Prüfung Elektrowerkzeuge zeigt große Begeisterung bei den Teilnehmern

Im Rahmen des öffentlich geförderten Forschungsprojekts Prüfung Elektrowerkzeuge trafen sich die Mitarbeiter des Instituts für Werkzeugforschung und Werkstoffe (IFW) mit Experten aus der Industrie.

weitere Informationen

Logo
Neues Fachpraktikum am IPEK

Im Sommersemester 2016 bietet das IPEK zum ersten Mal das Fachpraktikum ProVIL – Produktentwicklung im virtuellen Ideenlabor an.

Weitere Informationen 

Delegation von Sany
Baumaschinenhersteller Sany aus China zu Besuch am IPEK

Am 14. April begrüßte Prof. Albers unter anderem den Präsidenten und Entwicklungsleiter von SANY Heavy Machinery am IPEK.Neben der Besichtigung diverser Prüfstände fand ein Austausch zu Methoden im Bereich der Baumaschinenentwicklung statt.

Weitere Informationen

 
WiGeP-Industriedialog 2016 & VDI 2221 Soundingboard
WiGeP-Industriedialog 2016 & VDI 2221 Soundingboard

Der diesjährige WiGeP-Industriedialog 2016 fand am Siemens Corporate Technology Center in München statt. Insgesamt fast 70 Teilnehmer, etwa zu gleichen Teilen aus Akademie und Industrie, folgten der Einladung von Siemens zur sehr gelungenen Veranstaltung.

Weitere Informationen

IPEK auf der Holzmesse in Nürnberg
Besuch der Holz-Handwerk-Fachmesse 2016

Vom 16. bis 19. März 2016 fand die Holz-Handwerk-Fachmesse 2016 auf dem Messegelände in Nürnberg statt. Prof. Dr.-Ing. Sven Matthiesen hat deshalb mit drei Mitarbeitern des IPEKs die Messe besucht, um die Chance zu nutzen die zahlreichen Hersteller von handgehaltenen Geräten unter einem Dach anzutreffen.

Weitere Informationen

Auftaktveranstaltung des XiL-Labornetzwerks BW für Elektromobilität XiL-BW-e
Auftaktveranstaltung des XiL-Labornetzwerks BW für Elektromobilität XiL-BW-e

Der durch das IPEK koordinierte Forschungsverbund wurde am 23. März in Anwesenheit von Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, auf dem Campus Ost des KIT feierlich eröffnet.

Weitere Information