deutsch  | Home | Impressum | Sitemap | KIT

Karlsruhe Institute of Technology (KIT)
IPEK
Institute of Product Engineering

Campus South

Kaiserstr. 10
76131 Karlsruhe

Geb. 10.23
(Hochhaus)
Kaiserstr. 10
Tel. +49 721 608-42371
Fax: +49 721 608-46051

Geb.50.33
(Fasanengarten)
Gotthard-Franz-Str. 9
Tel. +49 721 608-43681
Fax: +49 721 608-46966

Geb. 70.14
(Mackensen-Kaserne)
Rintheimer Queralle 2
Tel. +49 721 608-46470
Fax: +49 721 608-45487

WiGeP
WIGEP LOGO

o. Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Albert Albers

Prof. Dr.-Ing. Sven Matthiesen

Infobox 4922

Welcome to IPEK

Our Research Fields

Research designs the future - at IPEK we fulfill this mission statement by our eight research fields. Here you can get more details.

Our Equipment

Our extensive and cutting-edge equipment allows us to optimally apply newest methods of product development. Here you can get more details.

Your Career at IPEK

The IPEK offers a variety of interesting and demanding activity areas – from student assistent to PhD. student. Be part of our Team.

Forschungsfelder des IPEK to our equipment Karriere am IPEK

NEWS

Bild
IPEK & FTU begeistern Schüler für Technik

Am IPEK – Institut für Produktentwicklung werden Ingenieure im Bereich Maschinenbau und Mechatronik ausgebildet. Zudem unterstützen wir auch die Ausbildung von Lehramtsstudierenden im Ingenieursbereich Naturwissenschaft und Technik (NwT).

Weitere Informationen 

Bild
Promotion Herr Jan Fischer

Im Rahmen der öffentlichen Vorstellung seiner Forschungsergebnisse hat Herr Fischer seine „Methoden für die Validierung des Fahrzeuginnengeräusches von Elektrofahrzeugen in Bezug auf tonale Geräusche aufgrund torsionaler Anregung durch den Elektromotor“ präsentiert.

Weitere Informationen 

Bild
Kleine Erfinder – am IPEK ganz groß

Am 10.08.2017 waren in der Veranstaltung „Vom Bedarf zur Innovation – Cool, das kann ich auch“ ca. 150 kleine Erfinder im Alter von 7-14 Jahren als Teilnehmer der Kinderuni zu Besuch am KIT.

Weitere Informationen 

 
Bild
Promotion Herr Tobias Pinner

Im Rahmen der öffentlichen Vorstellung seiner Forschungsergebnisse hat Herr Pinner einen „Beitrag zur Entwicklung von Koppelsystemen für die Validierung im Kontext des X-in-the-Loop-Frameworks am Beispiel eines Schaltroboters“ präsentiert.

Weitere Informationen

Bild
Promotin Herr Markus Walch

 Im Rahmen der öffentlichen Vorstellung seiner Forschungsergebnisse hat Herr Walch eine „Methode zur Entscheidungsunterstützung bei der Konzeptentwicklung in der Angebotsphase auf Basis abgeleiteter Varianten“ präsentiert.

Weitere Informationen

Bild
Promotion Frau Anne Ruckpaul

Im Rahmen der öffentlichen Vorstellung ihrer Forschungsergebnisse hat Frau Ruckpaul die „Synthese-getriebene Analyse technischer Systeme in der Produktentwicklung – Ein Beitrag zum Messen und Verstehen von Analyseprozessen während der Konstruktion unter Einsatz von Eye Tracking“ präsentiert.

Weitere Informationen