deutsch  | Home | Impressum | Data Protection | Sitemap | KIT

Karlsruhe Institute of Technology (KIT)
IPEK
Institute of Product Engineering

Campus South

Kaiserstr. 10
76131 Karlsruhe

Geb. 10.23
(Hochhaus)
Kaiserstr. 10
Tel. +49 721 608-42371
Fax: +49 721 608-46051

Geb.50.33
(Fasanengarten)
Gotthard-Franz-Str. 9
Tel. +49 721 608-43681
Fax: +49 721 608-46966

Geb. 70.14
(Mackensen-Kaserne)
Rintheimer Queralle 2
Tel. +49 721 608-46470
Fax: +49 721 608-45487

WiGeP
WIGEP LOGO

o. Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Albert Albers

Prof. Dr.-Ing. Sven Matthiesen

VDI Fachtagung
Bild

Welcome to IPEK

Our Research Fields

Research designs the future - at IPEK we fulfill this mission statement by our ten research fields. Here you can get more details.

Our Equipment

Our extensive and cutting-edge equipment allows us to optimally apply newest methods of product development. Here you can get more details.

Your Career at IPEK

The IPEK offers a variety of interesting and demanding activity areas – from student assistent to PhD. student. Be part of our Team.

Forschungsfelder des IPEK to our equipment Karriere am IPEK

 

NEWS

Bild
ALLIANCE Future Lightweighting Day mit führenden europäischen Automobilherstellern und Zulieferern

Das IPEK – Institut für Produktentwicklung arbeitet mit sechs führenden europäischen Automobilherstellern (Daimler, Volvo, Opel, Toyota, Volkswagen, CRF - das Forschungszentrum der FCA), vier Zulieferern (Thyssenkrupp, Novelis, Batz, Benteler) und acht Wissenspartnern (Swerea, Inspire, Fraunhofer LBF, RWTH-IKA, Universität Florenz, Bax & Company, Ricardo) zusammen, um den Bedarf an effizienteren Fahrzeugen zu decken.

f
Erfolgreicher Projektabschluss von AIL – Agile Innovation Lab 2018 mit STIHL

Am Freitag, den 20. Juli 2018, stellten fünf Master-Studierende unserem Projektpartner STIHL die finalen Ergebnisse des Entwicklungsprojektes AIL – Agile Innovation Lab 2018 vor.

Weitere Informationen

fo
Diskussion über die Mobilität bei Bosch

Am 21. Juni 2018 hielt Herr Prof. Albers auf einem International Management Engineering Meeting der Fa. Bosch eine Keynote unter dem Titel „Mobility as a human desire yesterday, today and tomorrow – open for solutions and fact based reflection”.

Weitere Informationen

 
f
Abschlussarbeit von M.Sc. Florian Marthaler und M.Sc. Andreas Lindenmann mit dem Dr.-Ing.Willy Höfler-Preis ausgezeichnet

Der Dr.-Ing.Willy Höfler-Preis für die besten Abschlussarbeiten 2017 in den Bereichen Produktentwicklung und Konstruktion wurde am 13.07.2015 im Rahmen des Fakultätsfestkolloquiums an Florian Marthaler und Andreas Lindenmann verliehen.

Weitere Unterlagen

ProVIL – Produktentwicklung im virtuellen Ideenlabor: „Sehr innovative Ideen mit extrem guten Vorträgen“
Bild
Nachhaltige Mobilität technologieoffen gestalten Interview im Kraichgau TV mit Prof. Albers

Beschleunigt durch den Dieselskandal ist das Thema nachhaltige Lösungen für die individuelle Mobilität auf der Agenda von Politik, Unternehmen und Gesellschaft. Elektromobilität mit Batteriespeicher ist der Hype in den Diskussionen und Medien.

Weitere Informationen

Hier können Sie das ganze Interview ansehen