english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT
Prof. Albert Albers

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Albert Albers

Leiter des IPEK
Institut für Produktentwicklung
Sprechstunden: nach Vereinbarung
Raum: 802, Geb.10.23
Tel.: +49 721 608 42371
Fax: +49 721 608 46051
sekretariatBxn2∂ipek kit edu

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Albert Albers

Porträt

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Albert Albers, geb. 1957 in Papenburg/Ems, ist seit 1996 Ordinarius und Leiter des IPEK – Institut  für Produktentwicklung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Nach dem Studium des Allgemeinen Maschinenbaus an der Universität Hannover in den Jahren 1978 bis 1983 promovierte er im Jahre 1987 am Institut für Maschinenelemente, Konstruktionstechnik und Sicherheitstechnik der Universität Hannover bei Professor Paland mit dem Gesamturteil Summa cum Laude. Nach einer Tätigkeit als Oberingenieur am Institut für Maschinenelemente, Konstruktionstechnik und Sicherheitstechnik der Universität Hannover in den Jahren von 1986 bis 1988 wechselte Prof. Albers im Jahre 1989 in die Industrie zur LuK GmbH & Co. OHG, einem Unternehmen der Schäffler-Gruppe mit dem Schwerpunkt Kupplungs- und Getriebesysteme  für die Fahrzeugtechnik. Bei seinem Wechsel an die Universität Karlsruhe auf den Lehrstuhl für Maschinenkonstruktionslehre im Jahre 1996 war Prof. Albers zuletzt Entwicklungsleiter für Kupplungssysteme und stellvertretendes Mitglied der Geschäftsleitung.

Seit 1996 leitet Prof. Albers das IPEK - Institut für Produktentwicklung  (ehemals Institut für Maschinenkonstruktionslehre) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und baute dort die Forschungsfelder Antriebssystemtechnik im Fahrzeug- und Maschinenbau, Produktentwicklungsmethodik und -management sowie Mechatronik auf. Er unterteilt die Produktentwicklung in deren Systeme, Methoden und Prozesse. Alle drei Gebiete werden in Forschung und Lehre von ihm und seinem Team bearbeitet, um der Komplexität der Produktentwicklung ganzheitlich gerecht werden zu können. Am IPEK forschen heute rund 50 wissenschaftliche Mitarbeiter in Projekten von der Grundlagenforschung bis hin zur angewandten Forschung in Industriekooperationen.

In der Lehre engagiert sich Prof. Albers besonders in der Neustrukturierung der Lehrinhalte und der gezielten Realisierung neuer Lehrformen, die speziell auch die Vermittlung von professionellen, berufsbefähigenden nichtfachlichen Kompetenzen (Professional Skills) und Sozialkompetenz in die Ausbildung der Studenten auf dem Gebiet der Konstruktion und Produktentwicklung integrieren. Dazu wurde mit dem KaLeP – Karlsruher Lehrmodell für Produktentwicklung – ein ganzheitlicher Ansatz entwickelt und erfolgreich realisiert.

Forschungsgebiete

Strategien, Methoden und Werkzeuge zur Unterstützung des Produktentwicklungsprozess

  • Methodik zur Entwicklung mechatronischer Systeme
  • Management von Produktentstehungsprozessen
  • Innovationsmanagement
  • CAE Methoden mit besonderer Fokussierung auf rechnergestützte Gestalt- und Formoptimierung sowie Simulation komplexer Antriebssysteme

Fahrzeug- und Maschinenantriebssysteme und deren Komponenten mit Schwerpunkt Dimensionierung, Dynamik, NVH, Akustik und Komfort sowie Energieeffizienz

  • Friktions- und Lagersysteme
  • Dynamik, Systemverhalten und Dimensionierung komplexer Antriebsstränge
  • Condition Monitoring
  • XiL – Konzept (X in the Loop) zur Validation komplexer mechatronischer Antriebssysteme auf allen Systemstufen vom Wirkflächenpaar bis zum Gesamtsystem in seiner Umgebung und auch in allen Phasen des Entwicklungsprozesses von der Ideenfindung bis zur Produktionsumsetzung

Mechatronische Systeme

  • Fahrzeugantriebe
  • Robotik
  • Mechanische Mikrosysteme

Neue hochschuldidaktische Ausbildungskonzepte zur Vermittlung von Fachkompetenz und Professional Skills

 

 

 

Mitgliedschaften und Funktionen (Auswahl)

  • Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und acatech-Botschafter am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

  • Mitglied im Beirat der VDI Gesellschaft „Entwicklung – Konstruktion – Vertrieb“ (EKV)

  • Mitglied der Design Society

  • Mitglied der American Society of Mechanical Engineers (ASME)

  • Mitglied im Hochschulrat der Fachhochschule Kaiserslautern

  • Fachkollegiat im DFG Fachkollegium 402 „Mechanik und Konstruktiver Maschinenbau“

  • Vorstandsvorsitzender „Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktentwicklung e.V. (WiGeP)“

  • Präsident des Allgemeinen Fakultätentages (AFT)

  • Beirat der Freudenberg New Technology KG und der Brand Group, Anröchte

  • Gastprofessor in Shanghai am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg (CDHK) der Tongji-Universität

  • Gastprofessor an der Jiao Tong University (SJTU) in Shanghai

 

 

 

Veröffentlichungen