english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT
Forschungsfeldkoordinator

M. Sc. Thomas Nelius

thomas neliusOjz9∂kit edu

Tel.: +49 721 608 46945

Konstruktionsmethodik

Mitarbeiter der Forschungsgruppe

Dr.-Ing. Sandra Drechsler
M.Sc. Patric Grauberger
M.Sc. Kevin Hölz
M.Sc. Thomas Nelius
Dipl.-Ing. Sebastian Schmidt
M.Sc. Carolin Sturm
 

 

 

 

 

 

 

 

Themenschwerpunkte

In der Forschungsgruppe Konstruktionsmethodik erforschen wir Konstruieren als kognitiven Prozess in der Produktgenerationsentwicklung. Wir fokussieren hier auf das Vorausdenken von Gestalt-Funktion-Zusammenhängen bei der Analyse und Synthese technischer Produkte. Dabei identifizieren wir Schlüsselfaktoren erfolgreicher Vorgehensweisen von Konstrukteuren und entwickeln auf dieser Basis Methoden zur Unterstützung der Produktentwicklung. Diese wenden wir in Entwicklungsprojekten zusammen mit Unternehmen an, um sie zu validieren und ihren Mehrwert für die Praxis abzusichern.

Das Ziel unserer Forschung ist die methodische Unterstützung beim Vorausdenken, Analysieren und Synthetisieren von Bauteilen im Systemkontext. Dabei berücksichtigen wir, das Konstruieren ein iterativer und hochkreativer Prozess ist. Besonders wichtig ist uns, nicht nur auf einzelne Phasen, wie das Erstellen einer Anforderungsliste oder das Bewerten der Zuverlässigkeit zu fokussieren. Wir entwickeln Werkzeuge, die den gesamten Denkprozess des Konstruierens nutzen.

Mit Hilfe der bei uns entwickelten Methoden können komplexe Effekte in technischen Systemen analysiert werden. Hieraus leiten wir Zielgrößen für die Konstruktion ab. Mithilfe von Prozessen der agilen Produktentwicklung erzeugen wir schnelle Prototypen und weisen damit die Umsetzung der neuen Produktfunktionen nach. Mithilfe individualisierter Schulungen bringen wir Konstruktionsmethoden in die Industrie. Der Kern dieser Schulungen ist das schnelle Durchleben eines verkürzten Entwicklungsprojekts, wodurch ein erlebnisbasiertes Lernen ermöglicht wird.

Leistungsangebot

Als unser Partner aus der Industrie werden wir Sie im Wettbewerb um Innovation stärken.

  • Analyse komplexer Effekte zur Synthese neuer Produktgenerationen
  • Überprüfung von Produktfunktionen mittels schneller Prototypen
  • Individualisierte Schulungen im Kernbereich von Konstrukteuren

Ausstattung

  • FDM 3D-Drucker
  • CAD-CAM-Modellfräse
  • Laser-Cutter
  • 3D-Scanner
  • stationäre und portable Eye-Tracking-Systeme

Weitere Ausstattung des Instituts finden sie hier.

Bachelor- / Master- / Studien- / Diplomarbeiten

Aktuelle Studien- und Diplomarbeiten der Forschungsgruppe finden sie hier.

Ausgewählte Veröffentlichungen der Forschungsgruppe

Matthiesen, S.; Schmidt, S.; Klingler, S.; Pinner, T.; Eisenmann, M.; Ludwig, J.; Hohmann, S.; Albers, A., SUPPORTING VALIDATION ACTIVITIES AND SELF-REFLECTION PROCESSES IN INTERDISCIPLINARY DESIGN TEAMS. In: International conference on engineering and product design education, Loughborough University, Design school, Loughborough, UK, 03.-04.9.2015

Matthiesen, S.;Schmidt, S. & Moeser, G. SYSKIT 2.0 – IMPLEMENTATION OF A SYSML TEACHING APPROACH AND OBSERVATIONS ON SYSTEMS MODELING BY MECHATRONIC TEAMS. In: International conference on engineering and product design education, Loughborough University, Design school, Loughborough, UK, 03.-04.9.2015

Ruckpaul, A.; Kriltz, A. & Matthiesen, S., USING EYE TRACKING TO UNDERSTAND THE ENGINEERING DESIGNERS’ BEHAVIOR IN SYNTHESIS-DRIVEN ANALYZING PROCESSES – EXPERIENCES IN STUDY DESIGN. In: International Conference on Human Behavior in Design, Ascona, Switzerland, 14.-17.10.2014

Matthiesen, S.; Meboldt, M.; Ruckpaul, A. & Mussgnug, M., Eye Tracking, a method for engineering design research on engineers' behavior while analyzing technical systems. In DS 75-7: Proceedings of the 19th International Conference on Engineering Design (ICED13), Design for Harmonies, Vol.7: Human Behaviour in Design, Seoul, Korea, 19.-22.08.2013

Matthiesen, S., SEVEN YEARS OF PRODUCT DEVELOPMENT IN INDUSTRY – EXPERIENCES AND REQUIREMENTS FOR SUPPORTING ENGINEERING DESIGN WITH ‘THINKING TOOLS’. In: DS 68-9: Proceedings of the 18th International Conference on Engineering Design (ICED 11), Impacting Society through Engineering Design, Vol. 9: Design Methods and Tools pt. 1, Lyngby/Copenhagen, Denmark, 15.-19.08.2011

 

Eine Übersicht aller Veröffentlichungen des IPEK finden Sie hier.