english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Promotion Herr Dipl.-Ing. Andreas Schmid

Bild
Prof. Matthiesen, Prof. Geimer, Prof. Fleischer, Hr. Schmid und Prof. Albers

Das IPEK gratuliert Herrn Dipl.-Ing. Andreas Schmid zu seiner bestandenen Promotionsprüfung am 10.04.2019 zum Thema „Ein Beitrag zu rechnergestützten Methoden zur Leichtbaupotenzialerkennung in der Produktgenerationsentwicklung“.
Herr Dipl.-Ing. Andreas Schmid entwickelte im Rahmen seiner Promotion eine numerische Methode, um zu bewerten ob Strukturbauteile für die Integral- oder Differenzialbauweise geeignet sind. Bereiche im Bauteil, die unter einer definierten Last für den Einsatz von faserverstärkten Kunststoffen mit entsprechender Faserorientierung geeignet sind, werden dem Entwickler visualisiert. Gleiches gilt für Bereiche, bei denen eine isotrope Materialeigenschaft unter dem betrachteten Lastfall von Vorteil ist. Hierdurch wird der Entwickler in der Entscheidung unterstützt, ob und in welcher Form eine Integral- oder Differenzialbauweise für das Bauteil und dem spezifischen Lastfall geeignet ist, um das Leichtbaupotenzial auszuschöpfen. 
(Text von Martin Eisele)