english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Dr. Behrendt präsentiert die IPEK-Forschung beim SATW-Workshop in Zürich

Bild

Am 11. April 2019 fand an der ETH in Zürich ein Workshop der Schweizer Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) zum Thema „Highly automated vehicles: Varying design paradigms and related Impact on safety/security and risk issues” statt.

Fünfzehn hochkarätige Fachvorträge gaben einen Überblick über die aktuellen und bevorstehenden Herausforderungen sowie mögliche Lösungsansätze für das Entwickeln und Testen im Bereich des Automatisierten Fahrens. Dabei standen sowohl technische, gesellschaftliche sowie juristische Fragestellungen im Fokus.

In seinem eingeladenen Vortrag mit dem Titel „Scenario-based testing of fully equipped cars on test stands“ stellte Dr. Matthias Behrendt, Leiter der Forschungsabteilung für Systemvalidierung und NVH, die IPEK Forschung zum frühzeitigen und beschleunigten Testen von Automatisierten Fahrfunktionen vor. Schwerpunkte waren dabei die bisherigen Untersuchungen unter Einsatz des institutseigenen Akustikrollenprüfstands und die damit verbundenen Herausforderungen zur Implementierung.

Text von Herrn Dr. Behrendt