english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Kick-Off für das BMBF-Projekt CoPoT

foto
Am Prüfstand – Kick-Off für das BMBF-Projekt CoPoT

CoPoT steht für Connected Power-Tools und ist ein, durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Forschungsprojekt, welches die Vernetzung von intelligenten Alltagsgegenständen thematisiert. In Kooperation mit sechs weiteren Konsortialpartnern konnte sich das IPEK mit dem Themenfeld intelligente Power-Tools hierbei erfolgreich auf die Ausschreibung des BMBFs bewerben und wird die Bereiche künstliche Intelligenz und Internet of Things in den kommenden drei Jahren intensiv erforschen. In diesem Zusammenhang durfte das IPEK die Vertreter des Projektträgers VDI/VDE Innovation und Technik GmbH, Frau Naujoks und Herr Hecker sowie die Vertreter der sechs Konsortialpartner am 11.09.2019 zum gemeinsamen Projekt-Kick-Off begrüßen. Die Eröffnung des Kick-Offs erfolgte mit einer Prüfstandführung durch Herrn Prof. Matthiesen. Der Projektträger, wie auch die Konsortialpartner erhielten hierdurch einen umfassenden Einblick in die Forschungsumgebung des IPEKs sowie in das Themenfeld Power-Tools.

Hieran anknüpfend stellten sich am Nachmittag die übrigen Konsortialpartner vor und präsentierten ihre Rolle im Projekt. Besonders die interdisziplinäre Zusammensetzung des Konsortiums sowie das ausgewogene Verhältnis aus Industrie- und Forschungspartnern wurde dabei vom Projektträgers sehr positiv aufgenommen. An dem Projekt CoPoT sind neben dem IPEK das Forschungszentrum Informatik (FZI) sowie das Institut für Produktionstechnik als Forschungsinstitute beteiligt. Auf Seite der Industrie wird das Konsortium durch die Beteiligung der Unternehmen Festool, Spectra, Selfbits und tech-solute optimal ergänzt.  (Text by Tassilo Schröder)