english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
IPEK Institut für Produktentwicklung
Campus Süd

Kaiserstr. 10
76131 Karlsruhe

Geb. 10.23
Kaiserstr. 10
Tel.  +49 721 608-42371
Fax: +49 721 608-46051

E-Mail
sekretariatYkv7∂ipek kit edu

_____________________

Geb.50.33
Fasanengarten
Gotthard-Franz-Str. 9
Tel.  +49 721 608-43681
Fax: +49 721 608-46966

_____________________

Geb. 70.14
Campus Ost
Rintheimer Querallee 2
Tel.  +49 721 608-46470
Fax: +49 721 608-45487

WiGeP
WiGeP LOGO

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. A. Albers
Univ.-Prof. Dr.-Ing. S. Matthiesen


Mitglieder der
wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktentwicklung

http://www.wigep.de/

"Gesellschaft für Produktentwicklung e.V." - eine Fördergemeinschaft für das "Institut für Produktentwicklung" am KIT - Karlsruher Institut für Technologie
Logo

GfP Homepage

VDI Fachtagung 2019
Bild

Link zur Anmeldung

Willkommen am IPEK

Unsere Forschungsfelder

Zukunft durch Forschung gestalten - diesem Leitgedanken folgen wir am IPEK in unseren zehn Forschungsfeldern. Hier erfahren Sie mehr.

Unsere Ausstattung

Unsere umfangreiche und hochmoderne Ausstattung ermöglicht uns den optimalen Einsatz neuester Methoden der Produktentwicklung. Hier erfahren Sie mehr.

Ihre Karriere am IPEK

Das IPEK bietet vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung – vom Hiwi bis zum Doktor-Ingenieur. Werden Sie Teil des Teams.

Forschungsfelder des IPEK Ausstattung des IPEK Karriere am IPEK

 

NEWS

Bild
Lehr-Lern-labor NwT: „Technik erleben und vermitteln“

Wir am IPEK – Institut für Produktentwicklung unterstützen die Ausbildung von Naturwissenschaft und Technik-Lehramtsstudierenden. Unser Ziel ist, die angehenden Lehrkräfte so zu qualifizieren, dass sie die Begeisterung für technische Fragestellungen und Berufe bei Schülerinnen und Schülern frühzeitig wecken und gezielt fördern können.

https://www.youtube.com/watch?v=G0pecw5I1GI&feature=youtu.be

 

foto
Product-Lifecycle-Management bei thyssenkrupp Industries India geht in die nächste Runde!

Das Institut für Produktentwicklung (IPEK) unterstützt den Geschäftsbereich Mining Technologies von thyssenkrupp Industrial Solutions bei der Optimierung seines ganzheitlichen Product-Lifecycle-Managements (PLM).

Weitere Informationen

footo
Spezialtag „Kupplungen für elektrifizierte und hybride Antriebssystemlösungen“ und VDI Dritev 2018 in Bonn

Vom 26. bis 28. Juni fand in Bonn der internationale VDI-Kongress Dritev – Getriebe in Fahrzeugen, bei dem sich jährlich mehr als 1.500 Entwickler in über 80 Fachvorträgen über die Entwicklung im Umfeld Antrieb und Getriebe austauschen, statt.

Weitere Informationen

 
bild
Abschlussveranstaltung von ProVIL am 18.07.18 um 13:00 Uhr im Hertz-Hörsaal

In diesem Jahr haben 49 Studierende in Zusammenarbeit mit AUDI Electronics Venture GmbH (AEV) Ideen und Lösungen zum Thema „AUDI-Sense: Personalisierter Wahrnehmungsraum im Kontext der Premium-Mobilität“ entwickelt.

Weitere Informationen

 

 

 

 

 

Bild
Nachhaltige Mobilität technologieoffen gestalten Interview im Kraichgau TV mit Prof. Albers

Beschleunigt durch den Dieselskandal ist das Thema nachhaltige Lösungen für die individuelle Mobilität auf der Agenda von Politik, Unternehmen und Gesellschaft. Elektromobilität mit Batteriespeicher ist der Hype in den Diskussionen und Medien.

Weitere Informationen

Hier können Sie das ganze Interview ansehen 

Bild
Diesel-Diskussion: "Politik muss Grenzwerte vorgeben, keine Technologie"

Stellungnahmen zum Thema Verbrennungsmotoren im Interview mit der Deutschen Welle. Prof. Albers berichtet wie Verbrennungsmotoren ökologisch und volkswirtschaftlich noch sehr lange eine wichtige Rolle spielen werden.

Link zum Artikel

Link zum Audio Podcast