english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Mechanical Design III (Lecture)

Mechanical Design III (Lecture)
Typ: Vorlesung (V)
Lehrstuhl: Fakultät für Maschinenbau
Semester: WS 18/19
Zeit: 16.10.2018
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101



23.10.2018
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


30.10.2018
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


06.11.2018
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


13.11.2018
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


20.11.2018
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


27.11.2018
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


04.12.2018
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


11.12.2018
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


18.12.2018
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


08.01.2019
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


15.01.2019
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


22.01.2019
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


29.01.2019
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101


05.02.2019
08:00 - 09:30 wöchentlich
02.95 ID SR Raum 101



Dozent: Norbert Burkardt
Prof. Dr.-Ing. Albert Albers
SWS: 2
LVNr.: 3145016
Hinweis:

Bei Fragen zur Lehrveranstaltung bitte folgende E-Mail-Adresse verwenden: mkl3@ipek.kit.edu

Verantwortlich für die Organisation: Matthias Eisenmann

Voraussetzungen

Keine

Beschreibung

Medien:

Beamer

Visualizer

Mechanische Bauteilmodelle

Literaturhinweise

Vorlesungsumdruck:

Der Umdruck zur Vorlesung kann über die eLearning-Plattform Ilias bezogen werden.

Literatur:

Konstruktionselemente des Maschinenbaus - 1 und 2
Grundlagen der Berechnung und Gestaltung von
Maschinenelementen;
Steinhilper, Sauer, Springer Verlag, ISBN 3-540-22033-X

oder Volltextzugriff über Uni-Katalog der Universitätsbibliothek

Grundlagen von Maschinenelementen für Antriebsaufgaben;
Steinhilper, Sauer, Springer Verlag, ISBN 3-540-29629-8

CAD:

3D-Konstruktion mit Pro/Engineer - Wildfire, Paul Wyndorps, Europa Lehrmittel, ISBN: 978-3-8085-8948-9

Pro/Engineer Tipps und Techniken, Wolfgang Berg, Hanser Verlag, ISBN: 3-446-22711-3(für Fortgeschrittene)

Lehrinhalt

component connection

Tolerances and fittings

gears

Anmerkung

Vorlesungsumdruck:

Registrierten Studierenden wird die Produktentwicklung Knowledge Base PKB als digitale Wissensbasis zur Verfügung gestellt.

Über die ILIAS-Plattform des RZ werden alle relevanten Inhalte (Folien zu Vorlesung und Saalübung, sowie Übungsblätter) entprechend den Vorlesungsblöcken gebündelt zur Verfügung gestellt

Arbeitsbelastung

Präsenzzeit: 42 h

Selbststudium: 80 h

Ziel

Die Studierenden...

  • erkennen die Bedeutung der Mikrostruktur von Wirkflächen bei technischen Oberflächen auf die Funktion. Sie kennen ein System zur Beschreibung der Wirkflächenfeinstruktur in der Technik und Kennwerte zur Beschreibung der Oberflächenfeinstruktur von Wirkflächen sowohl in ihrer Definition als auch in ihrer Aussage und in der quantitativen Größenordnung.
  • kennen und können Oberflächenmessprinzipien erläutern.
  • kennen den Zusammenhang der Oberflächenstruktur mit den Fertigungsverfahren und den Kosten.
  • kennen den Zweck von Normungen, Normarten und Normzahlen.
  • erkennen Toleranzen als Beschreibung der Geometrie von Wirkflächen und können diese festlegen. Sie kennen das ISO-Passungssysteme in Aufbau, Art und Struktur und können es anwenden.
  • können die verschiedenen Tolerierungsarten und ihre Bedeutung für den wirtschaftlichen Produktentwicklungsprozess erklären.
  • können Grundfunktionen von Welle-Nabe-Verbindungen allgemein darstellen und erklären.
  • kennen eine Auswahl von verschiedenen Bauteilverbindungen zu den jeweiligen Wirkprinzipien und können diese erklären.
  • können die Bauteilverbindung „Zentrierung“ in seiner Funktion erklären und in einer technischen Zeichnung darstellen.
  • verstehen prinzipiell form- und kraftschlüssige Welle-Nabe-Verbindungen und können diese erklären. Sie können eine Zylindrische Pressverbindung dimensionieren (Rechengang und Dimensionierungskriterien) und verstehen die Spannungen an einer Zylindrischen Pressverbindung und können diese graphisch darstellen.
  • verstehen die Funktion von Getrieben im Kontext der Antriebssystemtechnik.
  • kennen verschiedene Wirkprinzipien von Getrieben und verschiedene Bauformen von Zahnradgetrieben.
  • kennen und verstehen das Verzahnungsgesetz. Sie kennen Bezeichnungen am Zahnrad und verschiedene Flankenkurven.
  • verstehen Eingriff von Zahnrädern und die Anwendungsgrenzen und -schäden bei Zahnrädern. Sie kennen die Grundgedanken der Zahnraddimensionierung.
  • kennen und verstehen Umlaufgetriebe als Bauform. Sie verstehen das Wirkprinzip von hydraulischen Getrieben.
Prüfung

Vorlesungsbegleitend werden in einem Workshop mit 3 Projektsitzungen die Studierenden in Gruppen eingeteilt und Ihr Wissen überprüft. Die Anwesenheit in allen 3 Projektsitzungen ist Pflicht und wird kontrolliert. In Kolloquien wird zu Beginn der Projektsitzung das Wissen aus der Vorlesung abgefragt. Das Bestehen der Kolloquien, sowie die Bearbeitung der Workshopaufgabe ist Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme.

Weitere Informationen sind im Ilias hinterlegt und werden in der Vorlesung Maschinenkonstruktionslehre III bekannt gegeben.