english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Kontakt

Leitender Oberingenieur
Dipl.-Ing. Markus Spadinger
Tel.: +49 721 608-42374

 

Leiter der Forschungsgruppe
M.Sc. Florian Marthaler
Tel.: +49 721 608-48259

Entwicklungsmethodik und -management

EMM Gruppenbild

Mitarbeiter der Forschungsgruppe

M.Sc. Masis Arslan

M.Sc. Gustav Nils Basedow

M.Sc. Clemens Birk

M.Sc. Katharina Dühr

M.Sc. Joshua Fahl

M.Sc. Fabian Haug

M.Sc. Jonas Heimicke

M.Sc. Tobias Hirschter

M.Sc. Sebastian Hünemeyer

M.Sc. Florian Marthaler

M.Sc. Manuel Niever

M.Sc. Natalie Peglow

M.Sc. Jonas Powelske

M.Sc. Simon Rapp

M.Sc. Jonas Reinemann

M.Sc. Thilo Richter

M.Eng. Steffen Schrock

M.Eng. Narucha Tanaiutchawoot

M.Sc. Holger Wessels

M.Sc. Miriam Wilmsen

M.Sc. Valentin Zimmermann

 

Kompetenzfelder

Das Ziel unserer Forschung ist die Entwicklung und Anpassung von Methoden und Prozessen des Systems-Engineering für die industrielle Produktentwicklung und die universitären Lehre im Maschinenbau. Im Zentrum unserer Untersuchungen stehen aktuelle Herausforderungen der agilen Produkt(generations)entwicklung. Mit unserer Expertise liefern wir Impulse und konkrete Konzepte, um innovative Produktideen effizient und qualitativ hochwertig zu entwickeln.

 

ASD - Agile Systems Design

Strukturiert planen – agil Handeln: Flexibel innovieren mit Maß und Ziel

  • Entwicklung smarter Handarbeitsplätze
  • Innovative Batteriesysteme 2025
  • Alltagsmobilität im Alter
  • Agiles Changemanagement von Sales-Strukturen

 

Produktgenerationsentwicklung:

Entwickeln Sie, wo es sich lohnt. Wir unterstützen Sie bei der Ausrichtung Ihrer Entwicklungsaktivitäten für eine neue Produktgeneration.

  • Neuentwicklungsanteile festlegen
  • Entwicklungsherausforderungen erkennen und einschätzen
  • Effizienz steigern durch die Wiederverwendung von Wissen

 

Wissensmanagement:

Durch eine pro-aktive Integration von Wissensmanagement-Methoden befähigen wir Ihre Entwicklung.

  • IN² - Von der INformation zur INnovation
  • Bedarfsgerechte Wissensbereitstellung (IRTG)
  • Erarbeitung von Wissens-Roadmaps
  • Bewertung von Wissensrisiken
  • Data Mining

 

Entwicklung in verteilten Teams:

Produktentwicklung in Zeiten der Globalisierung: Wir digitalisieren die Zusammenarbeit und ermöglichen eine weltweite Kollaboration über Entwicklungsstandorte hinweg:

  • ProVIL – „Produktentwicklung im virtuellen Ideenlabor“: jährliches Live-Lab
  • S2S – Science 2 Society: EU-Projekt für standortverteilte Open Innovation

 

Innovationsmanagement & Produktstrategie:

Der Blick nach vorne ist unverzichtbar, um auch morgen erfolgreich zu sein! Der Einsatz situations- und bedarfsgerechter Methoden der strategischen Potenzialfindung ist damit zwingend erforderlich, um die richtigen Entscheidungen frühzeitig herbeizuführen.

  • Mobilitätsszenarien 2025
  • Szenarien der Entwicklungsmethodenanwendung 2030
  • Technologietrends 2030

 

Technische Problemlösung:

Die Problemlösungsmethodik SPALTEN ist eine universelle Methodik zur systematischen Problemlösung.

  • Schulung SPALTEN + SPALTEN-Exkursion
  • Situations- und bedarfsgerechte Methodenempfehlung
  • Konzept zur Integration von SPALTEN in den beruflichen Alltag

 

Entwicklungsmethoden:

Wir unterstützen auf dem Weg zum Methodischen Arbeiten durch:

  • Methodenauswahltools InnoFox
  • Methodenimplementierung
  • Interaktive Schulungen
  • Methodisch strukturieret Workshops
  • Ansätze zur Steigerung der Methodenakzeptanz

 

Validierung:

Die Produktvalidierung in Mixed-Reality-Umgebungen erlaubt die Reifegradabsicherung schon in frühen Entwicklungsphasen und hilft so späte Änderungen zu reduzieren.

  • Produktvalidierung in frühen Entwicklungsphasen
  • Aufbau von teil-virtuellen Validierungsumgebungen auf Basis von Augmented-Reality-Technologie

 

ASE-Advance Systems Engineering:

Komplexität ist mehrdimensional! Wir unterstützen die modellbasierte interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Analyse und Gestaltung komplexer technischer System mit Hilfe zweckgerichteter Modellierungssprachen wie bspw. SysML und C&C²-A.

  • Modellierung und Analyse des Gestalt- und Funktionszusammenhangs mittels C&C²-A zur Identifikation von funktionsrelevanter Gestaltparameter
  • Modellierung von Systemen und Systemarchitekturen mittels SysML zur (teil)automatisierten Konzeptvariantenbildung

 

Leistungsangebot

Live-Labs

  • Open-Innovation Potentiale richtig nutzen! – Von der Analyse zur Innovation, gemeinsam mit studentischen Teams!

Workshops

  • Mit einer Problemstellung kommen – mit vielen innovativen Lösungen gehen!

Schulungen

  • Anwendungsgerechte Wissensvermittlung: Methodenkompetenz in interaktiven Schulungen erlernen und anwenden!

Transferprojekte

  • Von der aktuellsten Forschung in gemeinsamen Projekten profitieren!

 

Ressourcen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bachelor- / Master- / Studien- / Diplomarbeiten

Aktuelle Studien- und Diplomarbeiten der Forschungsgruppe finden sie hier.

Abgeschlossene Projekte

2019

2018

2017

vor 2017

 

Ausgewählte Veröffentlichungen der Forschungsgruppe

Albers, A., Heimicke, J., Spadinger, M., Reiss, N., Breitschuh, J., Richter, T., Bursac, N. and Marthaler, F. : „A systematic approach to situation-adequate mechatronic system development by ASD - Agile Systems Design“. In Procedia CIRP. 2019

Albers, A., Heimicke, J., Müller, J. and Spadinger, M.: „Agility and its Features in Mechatronic System Development: A Systematic Literature Review“. In Proceedings of 30th ISPIM Innovation Conference. 2019

Albers, A., Rapp, S., Peglow, N., Stürmlinger, T., Heimicke, J., Wattenberg, F., Wessels, H.: „Variations as Activity Patterns: A Basis for Project Planning in PGE – Product Generation Engineering“. In CIRP Design Conference 2019. 2019

Albers, A., Rapp, S., Spadinger, M., Richter, T., Birk, C., Marthaler, F., Heimicke, J., Kurtz, V., Wessels, H.: „THE REFERENCE SYSTEM IN THE MODEL OF PGE: PROPOSING A GENERALIZED DESCRIPTION OF REFERENCE PRODUCTS AND THEIR INTERRELATIONS“. In International Conference on Engineering Design 2019. 2019

Marthaler, F., Orsolani Uhlig, E., Siebe, A., Bursca, N., Albers, A.: „Strategische Potentialfindung zur generationsübergreifenden Produktentwicklung mit langfristigem Zeithorizont: Eine qualitative Studie im Live-Lab IP – Integrierte Produktentwicklung“. Karlsruhe, Germany, 2019

Albers, A., Heimicke, J., Walter, B., Basedow, G.N., Reiß, N., Heitger, N., Ott, S. and Bursac, N.: „Product Profiles. Modelling customer benefits as a foundation to bring inventions to innovations“. In Procedia CIRP, Vol. 70 No. 1, pp. 253–258. 2018

Albers, A., Rapp, S., Birk, C., Bursac, N.: „Die Frühe Phase der PGE–Produktgenerationsentwicklung“. In Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung. Stuttgart, Germany, 2017

Albers, A., Reiß, N., Bursac, N. and Richter, T.: „iPeM – Integrated Product Engineering Model in Context of Product Generation Engineering“. In Procedia CIRP, Vol. 50, pp. 100–105. 2016

Albers, A., Reiß, N., Bursac, N. and Breitschuh, J.: „15 Years of SPALTEN Problem Solving Methodology in Product Development“. In Proceedings of NordDesign 2016. Trondheim, Norway, 2016

Albers, A., Bursac, N., & Wintergerst, E: „Produktgenerationsentwicklung – Bedeutung und Herausforderungen aus einer entwicklungsmethodischen Perspektive“. In Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung 2015. Stuttgart, Germany, 2015

Eine Übersicht aller Veröffentlichungen des IPEK finden Sie hier.