english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
IPEK Institut für Produktentwicklung
Campus Süd

Kaiserstr. 10
76131 Karlsruhe

Geb. 10.23
Kaiserstr. 10
Tel.  +49 721 608-42371
Fax: +49 721 608-46051

E-Mail
sekretariatHrl7∂ipek kit edu

_____________________

Geb.50.33
Fasanengarten
Gotthard-Franz-Str. 9
Tel.  +49 721 608-43681
Fax: +49 721 608-46966

_____________________

Geb. 70.14
Campus Ost
Rintheimer Querallee 2
Tel.  +49 721 608-46470
Fax: +49 721 608-45487

WiGeP
WiGeP LOGO

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. A. Albers
Univ.-Prof. Dr.-Ing. S. Matthiesen


Mitglieder der
wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktentwicklung

http://www.wigep.de/

"Gesellschaft für Produktentwicklung e.V." - eine Fördergemeinschaft für das "Institut für Produktentwicklung" am KIT - Karlsruher Institut für Technologie
Logo

GfP Homepage

Willkommen am IPEK

Unsere Forschungsfelder

Zukunft durch Forschung gestalten - diesem Leitgedanken folgen wir am IPEK in unseren zehn Forschungsfeldern. Hier erfahren Sie mehr.

Unsere Ausstattung

Unsere umfangreiche und hochmoderne Ausstattung ermöglicht uns den optimalen Einsatz neuester Methoden der Produktentwicklung. Hier erfahren Sie mehr.

Ihre Karriere am IPEK

Das IPEK bietet vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung – vom Hiwi bis zum Doktor-Ingenieur. Werden Sie Teil des Teams.

Forschungsfelder des IPEK Ausstattung des IPEK Karriere am IPEK

 

Aktuelles

Foto
Von der Theorie zur Praxis - KIT Studenten besuchen Schaeffler Bühl

Das Karlsruher Institut für Technologie, kurz KIT, hat unter Studenten in technikorientierten Studiengängen einen sehr guten Ruf.

Weitere Informationen

Foto
MSuP-Studierende stellen die Funktionstüchtigkeit ihrer kooperativ und autonom entwickelten Roboter unter Beweis

Du wolltest schon immer mal sehen, wie agile Produktentwicklung bei mechatronischen Systemen stattfindet?

Weitere Informationen

Foto
I4TP – Deutsch-Chinesische Industrie 4.0 Plattform: 3. Projektmeilenstein in Shanghai

Das Projekt I4TP- Deutsch-Chinesische Industrie 4.0 Fabrikautomatisierungsplattform adressiert die stetig steigenden Anforderungen an die Entwicklung und Produktion von Produkten im globalisierten Umfeld.

Weitere Informationen

 
Foto
Prof. Albers hält die Blockvorlesung „Moderne Fahrzeugtechnik“ an der Tongji-Universität, Shanghai

Während des jährlichen Aufenthalts in China hat Prof. Albers die Blockvorlesung „Moderne Fahrzeugtechnik“ an der Tongji-Universität in Shanghai gehalten.

Weitere Informationen

Foto
Dr. Bartosz Gladysz mit dem Carl-Freudenberg-Preis ausgezeichnet

Im Rahmen der 11. Carl-Benz-Gedenkvorlesung wurde am 28. November 2019 der Carl-Freudenberg-Preis verliehen. Mit dem Preis werden

Weitere Informationen

Bild
IP als Beschleuniger der Forschung am Innovationsprozess – Interview mit dem Vizepräsidenten des KIT, Prof. Dr. Kraft

IP bringt nicht nur große individuelle Fortschritte für die teilnehmenden Studierenden mit sich. Auch die Forschung zu Innovationsprozessen profitiert durch die direkte Anwendung neuer Erkenntnisse auf diesem Gebiet. 

weitere Informationen