english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Kontakt

Wenn Sie weitere Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an!

sekretariatUkk4∂ipek kit edu

Tel.: +49 721 608 42371

PGE - Produktgenerationsentwicklung

"Sicher zur Innovation durch bewusste PGE - Produktgenerationsentwicklung"

 

Jede Produktentwicklung ist PGE – Produktgenerationsentwicklung: Die Entwicklung einer neuen Produktgeneration geschieht auf der Grundlage eines Referenzsystems. Dessen Elemente können unternehmenseigenen Vorgängerprodukten, Studien oder Prototypen aber auch Systemen von Wettbewerbern oder aus anderen Branchen entstammen. Diese Referenzsystemelemente werden entweder übernommen oder durch Gestalt- und Prinzipvariation neu entwickelt. Im Forschungsfeld PGE werden Methoden und Prozesse entwickelt, um die Entwicklung neuer Produkte, auch generationsübergreifend, zu planen und zu steuern. Dies umfasst alle Aktivitäten der Produktentstehung sowie alle Ebenen der Produktentstehung im Unternehmen: Von der Entwicklung einer einzelnen Produktgeneration bis hin zur Unternehmensstrategie.

 

Systeme

Methoden und Prozesse der PGE erforschen wir sowohl anhand technischer Gesamtsysteme als auch ausgewählter Teilsysteme. Dafür stehen uns unmittelbar am Institut Powertools und Antriebssysteme zur Verfügung. Darüber hinaus erforschen wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern ein breites Spektrum unterschiedlicher Systeme, das von der Automobilindustrie und ihren Zulieferern bis hin zum Sondermaschinenbau reicht.

 

Methoden

Im Forschungsfeld werden unter anderem zu folgenden Themenschwerpunkten Methoden erforscht und entwickelt:

  • Strategische Planung von Produktgenerationen
  • Entwicklung von Geschäftsmodellen in der PGE
  • Entwicklung von Zielsystemen in der PGE
  • Identifikation potentieller Referenzsystemelemente
  • Planung und Steuerung von Neuentwicklungsanteilen, Entwicklungsrisiken und -chancen
  • Ableiten erforderlicher Neuentwicklungsaktivitäten für eine neue Produktgeneration
  • Systemanalyse zur Ermittlung effektiver Neuentwicklungsanteile
  • Generationsübergreifende Produktmodelle
  • Management von Referenzsystem-bezogenem Wissen

 

Prozesse

Auf der Grundlage der Theorie der PGE erforschen und gestalten wir für die unternehmerische Produktentwicklung Prozesselemente in allen Phasen des Entwicklungsprozesses, beispielsweise:

  • Zielsystembildung in der Frühen Phase der PGE
  • Aufwandsabschätzung und Angebotserstellung in der Angebotsphase
  • Planung von Entwicklungsgenerationen zur stufenweisen Validierung von Systemfunktionen
  • Generationsübergreifende Nutzung von Produktmodellen
  • Nutzung von Sensordaten aus laufenden Fertigungsprozessen für die PGE des Produktionssystems
  • Prozesse der SGE – Systemgenerationsentwicklung

 

Ausstattung

  • LiveLab IP
  • LiveLab ProVIL

 

Weitere Ausstattung des Instituts finden Sie hier.

 

Ausgewählte Veröffentlichungen im Forschungsfeld


2018
20 Years of Co-creation Using Case Based Learning : An Integrated Approach for Teaching Innovation and Research in Product Generation Engineering.
Albers, A.; Bursac, N.; Heimicke, J.; Walter, B.; Reiß, N.
2018. Teaching and Learning in a Digital World : Proceedings of the 20th International Conference on Interactive Collaborative Learning, Volume 2, Budapest, Hungary, 27th - 29th September 2017. Ed.: M. E. Auer, 636–647, Springer, Cham. doi:10.1007/978-3-319-73204-6_69
2017
Agile product engineering through continuous validation in PGE - Product Generation Engineering.
Albers, A.; Behrendt, M.; Klingler, S.; Reiss, N.; Bursac, N.
2017. Design science, 3 (5), 19. doi:10.1017/dsj.2017.5
Die Frühe Phase der PGE - Produktgenerationsentwicklung.
Albers, A.; Rapp, S.; Birk, C.; Bursac, N.
2017. 4. Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung 2017 (SSP) : Produktentwicklung im disruptiven Umfeld, Stuttgart, Deutschland, 28-29 Juni 2017, Fraunhofer, Stuttgart
PGE – Produktgenerationsentwicklung am Beispiel des Zweimassenschwungrads.
Albers, A.; Bursac, N.; Rapp, S.
2017. Forschung im Ingenieurwesen, 81 (1), 13–31. doi:10.1007/s10010-016-0210-0
2016
Modellbasierte Prinzip- und Gestaltvariation.
Albers, A.; Moeser, G.
2016. 14. Gemeinsames Kolloquium Konstruktionstechnik (KT) : Traditio et Innovatio - Entwicklung und Konstruktion, Rostock, 6. - 7. Oktober 2016. Hrsg.: K. Brökel, 96–104, Shaker Verlag, Aachen
Produktgenerationsentwicklung Praxisbedarf und Fallbeispiel in der automobilen Produktentwicklung.
Albers, A.; Haug, F.; Heitger, N.; Arslan, M.; Rapp, S.; Bursac, N.
2016. 12. Symposium für Vorausschau und Technologieplanung (SVT), Berlin, 8. - 9. Dezember 2016, Heinz-Nixdorf-Institut, Paderborn
IPeM-Integrated Product Engineering Model in Context of Product Generation Engineering.
Albers, A.; Reiss, N.; Bursac, N.; Richter, T.
2016. Procedia CIRP, 50, 100–105. doi:10.1016/j.procir.2016.04.168
2015
Produktgenerationsentwicklung - Bedeutung und Herausforderungen aus einer entwicklungsmethodischen Perspektive.
Albers, A.; Nikola, B.; Wintergerst, E.
2015. Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung (SSP) : Stuttgart, 19. Juni 2015 ; Hrsg.: H. Binz, 1–10, Fraunhofer Verl., Stuttgart
2014
Knowledge management in product generation development - An empirical study.
Albers, A.; Bursac, N.; Urbanec, J.; Lüdcke, R.; Rachenkova, G.
2014. 25th Symposium Design for X, DFX 2014, Bamberg; Germany, 1. October 2014 through 2. October 2014. Ed.: D. Krause, 13–24, TuTech-Verl., Berlin

Übersicht aller Veröffentlichungen

Eine Übersicht aller Veröffentlichungen des IPEK finden Sie hier.