english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Pflichtmodul im Studiengang Mechatronik: Mechatronischer Systeme und Produkte

Framework der Lehrveranstaltung
Framework der Lehrveranstaltung

Die Studierende werden in der Vorlesung der Lehrveranstaltung Mechatronische Systeme und Produkte theoretische Grundlagen erlernen, welche sie in einer semesterbegleitenden Entwicklungsaufgabe anwenden und vertiefen werden. Die Entwicklungsaufgabe beinhaltet die Planung, Fertigung und Validierung eines Roboters, anhand einer real-komplexen Aufgabenstellung. Link: Video zur Lehrveranstaltung Die Entwicklungsaufgabe wird in räumlich getrennten Kleingruppen bearbeitet in denen sich die Studierenden selbst organisieren und die Aufgaben selbständig aufteilen. Dazu müssen in jeder Kleingruppe verschiedene, vorgegebene Teamrollen vergeben werden. Jede Teamrolle besitzt dabei eigene Selbstlerneinheiten, welche sich die Studenten selbstständig beibringen müssen. Jeweils zwei dieser räumlich getrennten Kleingruppen bilden ein Entwicklungsteam, welches die Entwicklungsaufgabe gemeinsam bearbeiten. Geleitet und geführt wird jedes Entwicklungsteam durch einen Masterstudierenden der Lehrveranstaltung Führung interdisziplinärer Teams.  Beide Lehrveranstaltungen zusammen stellen daher die Kommunikationsstruktur einer realen, modernen Produktentwicklung in der Industrie dar. Es wird dabei die Entwicklung komplexer und multidisziplinärer technischer Systeme vermittelt, indem diese durch die Entwicklungsaufgabe von den Studierenden gelebt und direkt angewendet wird. Das Ziel der Lehrveranstaltung ist nicht nur die Simulation der Markteinführung, in welchem die Entwicklungsteams gegeneinander antreten, sondern vorallem die Reflexionsphase am Ende der Vorlesung.