Studentische Hilfskraft: Unterstützung bei Virtual & Augmented Reality Projekten im Extended-Reality-Lab (XR-Lab)

  • chair:

    „I do think that a significant portion of the population of developed countries, and eventually all countries, will
    have AR experiences every day, almost like eating three meals a day. It will become that much a part of you.“


    Mit dieser Aussage gewährte Tim Cook einen Blick in die Zukunft der Nutzung von virtueller Realität. Auch in
    der Produktentwicklung kommen Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Technologien zum Einsatz, um
    beispielsweise interaktive Produkte in frühen Entwicklungsphasen für Kunden zugänglich zu machen und zu
    validieren. Das Extended-Reality-Lab am IPEK – Institut für Produktentwicklung ermöglicht Unternehmen oder
    Studierenden in Live-Lab wie das IP – Integrierte Produktentwicklung diese frühe Produktvalidierung.

     

    Aufgabe:


    Ihre Aufgabe besteht darin zum einen die Betreuung von Projekten mit Industriepartnern und
    Studierenden-Teams aus den Live-Labs sowie die Erstellung von virtuellen, physischen sowie hybriden
    Validierungsumgebungen zu unterstützen. Zum anderen unterstützen Sie bei der organisatorischen
    sowie inhaltlichen Strukturierung und der zukünftigen Ausrichtung des XR-Labs am IPEK, um die
    Attraktivität des XR-Labs für weitere Industrieprojekte zu steigern.


    Profil:


    • Studium in den Ingenieurswissenschaften und/oder Wirtschaftswissenschaften
    • Exzellente Kenntnisse in Wort und Schrift (Deutsch sowie Englisch)
    • Kenntnisse in Unity, in CAD und im Bereich AR/VR von Vorteil, aber keine Voraussetzung
    • Bereitschaft neue Programme zu lernen
    • Eigenständige, sorgfältige Arbeitsweise
    • Umsetzen sowie Vermittlung eigener Impulse oder Ideen
    • Motivation neue Möglichkeiten in der Extended Reality zu explorieren, zu lernen und zu entwickeln

  • institute:

    Advanced Systems Engineering

  • starting date:

    ab sofort

  • Kontaktperson:

    Schwarz, Stefan M. Sc.